UNTERSTEINBACH

Feuer unter der Milchkanne

Ein Mahnfeuer oberhalb von Untersteinbach loderte als Zeichen des Protestes der Milchviehhalter aus der Region. Anlass war die Abschaffung der Milchquote durch die EU und der zunehmende Abbau von Zöllen im internationalen Handel.
Ein Feuer aus Protest: Oberhalb von Untersteinbach entzündeten Landwirte der Region ein Mahnfeuer aus Protest gegen den Verfall der Milchpreise. Foto: Foto: Matthias Beck
Ein Mahnfeuer oberhalb von Untersteinbach loderte als Zeichen des Protestes der Milchviehhalter aus der Region. Anlass war die Abschaffung der Milchquote durch die EU und der zunehmende Abbau von Zöllen im internationalen Handel. Seit 1. April ist die Milchquote abgeschafft, sagte der Vorsitzende des Bundesverbands der deutschen Milchviehhalter im Landkreis Schweinfurt, Armin Zehner, im Gespräch. Sie bestand seit 1984 und wurde aufgrund der hohen Überschüsse in der Milchproduktion eingeführt. Jeder Betrieb sollte in der Folge nur eine bestimmte Menge an Milch produzieren. Für viele Landwirte habe die Quote ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen