Gerolzhofen

Feueralarm an der Mittelschule

Feuerwehrleute löschen qualmende Holzteile ab, die Kameraden aus dem Fenster des Brennofenraums der Mittelschule Gerolzhofen geworfen hatten. Foto: Norbert Finster

Gegen 13 Uhr alarmierte am Donnerstag Schuleiter Horst Fröhling die Feuerwehr. Aus dem Brennofenraum im Kellergeschoss der Schule quoll dichter und beißender Rauch.

Noch bevor die Feuerwehr da war, wagte sich Hausmeister Klaus Müller in den verqualmten Raum und schaltete den Brennofen aus. Er war auf eine Temperatur von 255 Grad eingestellt, wie Müller berichtete. Umgehend mussten alle Schüler aus den Türmen drei und vier das Gebäude verlassen. Horst Fröhling, selbst erfahrener Feuerwehrmann: "Da gab es keine andere Wahl, als die Feuerwehr zu rufen."

Die rasch angerückte Gerolzhöfer Wehr drang dann sofort mit Atemschutzträgern zum Ton-Brennofen vor. Die Einsatzkräfte beförderten qualmenden Holzteile durch das Kellerfenster ins Freie, wo sie Kollegen ablöschten. Andere Feuerwehrleute begann mit Überdruck den Qualm aus den verrauchten Gebäudeteilen abzusaugen. Gegen 15 Uhr war diese Arbeit erledigt. Die Wehr war mit 16 Einsatzkräften auf drei Fahrzeugen vor Ort.

Während die eigentliche Brandbekämpfung relativ schnell abgehakt war, hatten die Rettungsdienste von Bayerischem Roten Kreuz und den Maltesern viel zu tun. 15 Schüler und eine Lehrkraft, alle aus Klassenzimmern in der Nähe des Brennofenraums, klagten nämlich über Beschwerden. Notärzte und Sanitäter übernahmen die Erstversorgung in den Einsatzfahrzeugen und brachten vier Schüler vorsichtshalber in umliegende Krankenhäuser.

Wie hoch der Sachschaden ist, kann erst gesagt werden, wenn feststeht, ob die verqualmten Räume neu gestrichen werden müssen. Als Ursache für die Rauchentwicklung wird vermutet, dass Benutzer des Raums ihre Tonarbeiten zum Brennen auf Holzunterlagen in den Ofen geschoben haben. Diese Unterlagen erhitzten sich nach dem Einschalten des Ofens so stark, dass die anfingen zu qualmen. Wer dafür verantwortlich ist, muss nun die Gerolzhöfer Polizei ermitteln, die ebenfalls rasch vor Ort war.

Während für die meisten Jugendlichen zum Zeitpunkt des Vorfalls ohnehin Unterrichtsende war, mussten die Schüler der Ganztagsschule erst einmal im Freien abwarten, wie für sie der Tag weiterging. Sie einfach heimzuschicken ging nicht, weil die Busse für die Heimfahrt natürlich noch nicht da waren. Einige der angerufenen Eltern holten ihre Sprösslinge selbst ab, andere Mittelschüler mussten warten, bis der Bus kam. Das geschah unter Aufsicht von Lehrkräften.

Wie Schulleiter Horst Fröhling am Nachmittag mitteilte, fällt der Unterricht an der gesamten Mittelschule am Freitag, 7. Dezember, aus. Gleiches gilt bis auf Weiteres für alle Kurse der Volkshochschule, die in der Mittelschule stattfinden.

Rückblick

  1. Zwei Sattelzüge stießen frontal zusammen
  2. Das Jahr 2018: Sturm und Tragödien
  3. Das Jahr 2018: Unfälle, Feuer und Flut
  4. Feueralarm an der Mittelschule
  5. Pkw überschlug sich an der Brünnstädter Mühle
  6. Gibt es genügend Löschwasser?
  7. Antriebswelle reißt T-Shirt mit
  8. Zusammenstoß an der Kreuzung
  9. Durchsagen aus der weißen Kugel
  10. Brennender Mülleimer am Spielplatz
  11. Tragischer Unfall: Zwei Tote und zwei Schwerverletzte
  12. Ladung von Müllauto brannte
  13. 33 000 Euro Schaden bei Zusammenstoß
  14. Sieben Verletzte bei Unfall zwischen Auto und Motorrad
  15. Die Vorfahrt missachtet
  16. Feuerwehr im Biber-Einsatz
  17. Staatssekretär Eck lobt den Einsatz der Hilfskräfte
  18. Orkan sorgt für Tod und Verwüstung
  19. Großaufgebot an Rettern bei Schulbusunfall
  20. Polizeibeamte retten Pärchen aus verrauchter Wohnung
  21. Feuerwehr: Wahl zwischen Pest und Cholera
  22. Wohnheim in Düttingsfeld brannte
  23. Wald in Flammen: Großübung bei Volkach
  24. Zwei Unfälle kurz hintereinander
  25. Feuer in der Gaststätte
  26. Die Regenmesser laufen über
  27. Hasen ausgewichen und überschlagen
  28. Feuer in einem Batterie-Container
  29. Blitz entzündet Acker
  30. Suchaktion rund um Lülsfeld
  31. Fahrer gerade noch aus brennendem Auto gerettet
  32. Sanitäter löschen die Flammen
  33. Polo überschlägt sich mehrfach
  34. Scheune brannte nieder
  35. Gegen Baum geprallt
  36. Zwei Autos durch Brand zerstört
  37. Verkehrsunfall mit einer Verletzten
  38. Flammen in der Trafostation „Gerolzhofen 14“
  39. Schwerer Unfall auf der B286 fordert Todesopfer
  40. Landrat dankt ehrenamtlichen Einsatzkräften
  41. Panne: Kalk auf Landstraße verteilt
  42. Wieder Unwetter: Blitzschlag in Mehrfamilienhaus
  43. Kommt die dicke Rechnung nach der Flut?
  44. Mit Feuer gegen die Eichenprozessionsspinner
  45. Rettungsleitstelle bei Unwettern am Limit
  46. Überflutete Straßen und vollgelaufene Keller
  47. Zu Fuß das Weite gesucht
  48. Motorradfahrer stürzt auf Ölspur
  49. Gastank als besonderer Gefahrenpunkt beim Brand
  50. Hochsitz stand in Flammen

Schlagworte

  • Gerolzhofen
  • Norbert Finster
  • Feueralarme
  • Feuerwehreinsätze Raum GEO 2018
  • Klaus Müller
  • Rotes Kreuz
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!