Gerolzhofen

Feueralarm an der Mittelschule

Holzteile im Ton-Brennofen verursachten viel Qualm und riefen die Feuerwehr auf den Plan. Neun Mittelschüler klagten über Beschwerden.
Feuerwehrleute löschen qualmende Holzteile ab, die Kameraden aus dem Fenster des Brennofenraums der Mittelschule Gerolzhofen geworfen hatten. Foto: Norbert Finster
Gegen 13 Uhr alarmierte am Donnerstag Schuleiter Horst Fröhling die Feuerwehr. Aus dem Brennofenraum im Kellergeschoss der Schule quoll dichter und beißender Rauch. Noch bevor die Feuerwehr da war, wagte sich Hausmeister Klaus Müller in den verqualmten Raum und schaltete den Brennofen aus. Er war auf eine Temperatur von 255 Grad eingestellt, wie Müller berichtete. Umgehend mussten alle Schüler aus den Türmen drei und vier das Gebäude verlassen. Horst Fröhling, selbst erfahrener Feuerwehrmann: "Da gab es keine andere Wahl, als die Feuerwehr zu rufen." Die rasch angerückte Gerolzhöfer Wehr drang ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen