UNTERSPIESHEIM/ OBERSPIESHEIM/ GERNACH

Firmlinge helfen Familien in Not

Rund 50 Pakete und der Geldbetrag von 160 Euro kamen bei der Sammel- und Hilfsaktion der Firmlinge zugunsten der Initiative „Familien helfen Familien“ zusammen.

Mit Info-Zetteln hatten die Firmlinge auf ihr Vorhaben aufmerksam gemacht. Die Aktion „Familien helfen Familien“ wird von der Initiative „Werke statt Worte“ in Löffelsterz verantwortet.

Diese Initiative begann – beeindruckt durch die große Not, die im Krieg in Bosnien im Jahr 1994 entstanden war – unter dem Namen „Fenster für Mostar“. Damals sammelte man Fenster und Türen, um die zerstörten Häuser in Bosnien wenigstens notdürftig reparieren zu helfen. 2002 (die Hilfe war inzwischen auf die Flüchtlinge aus dem Kosovo ausgeweitet worden und hatte einen ungeahnt großen Umfang angenommen) gründete die Gruppe „Fenster für Mostar“ den Verein „Werke statt Worte“.

Vier-Stunden-Aktion

Diese Vereinsgründung war nötig, um auch organisatorisch den großen Mengen an Hilfsgütern, die angeliefert wurden und die verlässlich in die Krisengebiete im Balkan, direkt an die Empfänger gebracht werden mussten, gerecht zu werden.

Die Firmlinge der Pfarreiengemeinschaft Sankt Raphael unterstützten diese Aktion indem sie am vergangenen Samstag von 10 bis 14 Uhr von Mitgliedern der Pfarreiengemeinschaft gepackte Pakete mit Lebensmitteln und Hygieneartikeln entgegennahmen, oder vom gespendeten Geld Waren einkauften und sie verpackten.

Sie wurden dabei tatkräftig von vielen Helfern, Spendern und Eltern der Firmlinge unterstützt.

So wurden Mehl, Grieß, Zucker, aber auch Spielsachen, Kerzen und Gebäck auf den Weg in die Krisengebiete gebracht.

Freude schenken

Familien dort können sich so wenigstens zu Weihnachten über die Überraschung freuen, die ihnen die Firmlinge und die Gläubigen der Pfarreiengemeinschaft Sankt Raphael bereitet haben.

Pfarrer Thomas Amrehn dankte den Firmlingen für ihren Einsatz und den Gläubigen für ihre großherzigen Spenden.

Schlagworte

  • Fenster und Türen
  • Geldbeträge
  • Grieß
  • Hilfsmaßnahmen
  • Krisenregionen
  • Kunstwerke
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!