DONNERSDORF

Fit für den Dienst

16 junge Feuerwehrleute absolvierten mit Bravour die Truppmannprüfung im Feuerwehrhaus in Donnersdorf. Ausbildungsziel war es, grundlegende Tätigkeiten im Lösch- und Hilfseinsatz unter Anleitung übernehmen zu können. Die Ausbildungsinhalte wurden ihnen zuvor in 80 Unterrichtsstunden bei 41 Unterrichtseinheiten vermittelt worden.

Viele Themenbereiche in Theorie und Praxis wurden behandelt, zum Beispiel Rechtsgrundlagen bei der Feuerwehr, Fahrzeugkunde, Brennen und Löschen oder die persönliche Schutzausrüstung. Schwerpunkte bildete das Verhalten bei Gefahren. Die Leistungsprüfung „Wasser“ und ein Erste-Hilfe-Kurs waren ebenso Bestandteil der Ausbildung.

Die Abnahme der Prüfungen erfolgte durch Kreisbrandinspektor Peter Hauke, der auch die Glückwünsche der Kreisbrandinspektion überbrachte, sowie Kreisbrandmeister Bernhard Voit. Bürgermeister Klaus Schenk dankte den Absolventen für ihren Einsatz zum Wohle der Gemeinde.

Die Absolventen: Martin Barth, Jan Barthel, Tobias Firsching, Christian Kowalik, Jonas Krahm, Max Krapf, Philipp Krapf, Sebastian Lenhard, Jessie McGovern, Philipp Schenk, Benjamin Schmitt, Sebastian Schwarzer, Michael Solf, Matthias Stapf und Sebastian Stapf. Als Ausbilder fungierten Florian Finster und Michael Meißner. Unterstützt wurden sie von Matthias Krüger, Christian Böhnlein, Peter Finster, Gerhard Barthel, Herbert Barthel, Christian Sahlmüller und Lilo Meißner-Weißenberger.

Schlagworte

  • Absolventinnen und Absolventen
  • Feuerwehrleute
  • Klaus Schenk
  • Rechtsgrundlagen
  • Unterrichtseinheiten
  • Unterrichtsstunden
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!