GEROLZHOFEN

Franz Stephan neues CSU-Ehrenmitglied

Ehrung treuer CSU-Mitglieder: Mit Erich Radimirsky, Hans-Dieter Backhaus, Franz Stephan und Erich Stratmann (von links) zeichneten Christine Bender (links), Markus Reuß und Thorsten Wozniak (beide rechts) langjährige Wegbegleiter aus. Foto: Peter Pfannes

„Unwahrscheinlich großes Engagement für die CSU, den Ortsverband und die gesamte Region“ bescheinigte Christine Bender am Dienstagabend Altbürgermeister Franz Stephan. Gemeinsam mit dem CSU-Ortsvorsitzenden Markus Reuß würdigte die stellvertretende Kreisvorsitzende in der Jahresversammlung die Verdienste Stephans und ernannte ihn zum Ehrenmitglied. Stehend applaudierten die Parteimitglieder bei der Urkundenübergabe. Wie der frühere Stadtchef sind auch Erich Radimirsky, Horst Broll und Eberhard Roth seit 50 Jahren bei der CSU. Ihre Treue wurde mit Ehrenurkunden belohnt. Auszeichnungen gab es ferner für Theodor Schwab (55 Jahre), Erich Stratmann (40 Jahre) und Hans-Dieter Backhaus (30 Jahre).

Flott verliefen die Neuwahlen des Führungsteams bei dem Treffen im Gasthaus „La Torre Bianca“. Das Wahlergebnis lautete: Ortsvorsitzender Markus Reuß, stellvertretende Vorsitzende Maria Bauer und Lieselotte Feller, Schatzmeister Albert Bauer und Schriftführer Günter Engert.

Ortsvorsitzender Reuß dankte in seinem Rechenschaftsbericht den Stadtratskollegen der CSU-Fraktion sowie den beiden Mitgliedern des Kreistags Beate Glotzmann und Bürgermeister Thorsten Wozniak für die geleistete Arbeit. Positiv bewertete Reuß das neue Geomaris. „Nach ersten Startschwierigkeiten läuft nun alles.“ Die Besucherzahlen sprächen dafür, „dass wir ein sehr schönes neues Schwimmbad eröffnet haben“, blickte er zurück. Weitere Fakten, die Reuß zuversichtlich stimmen, sind der Bau des lang ersehnten Kreisverkehrs in Rügshofen („Ich denke, dass wir diesen bald für den Verkehr frei geben können“) und der Erhalt des Amtsgerichts in Gerolzhofen („Es wird für eine Million Euro saniert und in ein Zentralarchiv umgewandelt“).

Zufrieden ist Reuß mit der Mitgliederentwicklung. Aktuell gehören 108 Frauen und Männer der CSU Gerolzhofen an. Thorsten Wozniak, stellvertretender Kreisvorsitzender der CSU, stellte die Teamarbeit in Kreistags- und Stadtratsfraktion in den Vordergrund. Man habe sich die Zeit genommen, Grundsätzliches zu diskutieren, Positionen zu erarbeiten und Werte zu formulieren. Wozniaks Fazit: „Es ist uns gelungen als Einheiten aufzutreten.“ Auf diesem Fundament könne die CSU aufbauen und die Entwicklung Gerolzhofens in den kommenden Jahren in die „richtige Richtung“ lenken. Man kenne die Probleme des ländlichen Raums und halte deshalb engen Kontakt zu den Menschen. „Bürgernähe“ sah auch Fraktionsvorsitzender Arnulf Koch als wichtigen Faktor bei der Stadtratsarbeit. Die CSU-Fraktion habe durchgesetzt, dass der Stadtrat eine Klausur durchführt und Visionen entwickelt. „Wo soll Gerolzhofen in fünf, zehn und 20 Jahren stehen?“, so Kochs.

Christine Bender dankte dem CSU-Ortsverband für die Unterstützung in den letzten beiden Wahljahren. Das Ziel, mit dem südlichen Landkreis stark im Kreistag vertreten zu sein, habe man erreicht. Die CSU habe die Hälfte aller Sitze im Kreistag inne und stelle gemeinsam mit der FDP die Mehrheit.

Weitere Wahlergebnisse: Beisitzer: Birgit Krais, Angelika Schuchbauer, Hannelore Hippeli, Berthold Möslein, Thomas Weißenberger, Christopher Siepak, Matthias Lieder, Gerhard Barthelme, Hubert Zinkl. Kreisdelegierte: Thorsten Wozniak, Markus Reuß, Ingrid Feil, Günter Engert, Lieselotte Feller, Arnulf Koch, Beate Glotzmann, Christopher Siepak, Birgit Krais, Matthias Lieder, Gerhard Barthelme.

Verantwortlich in der CSU: Der Ortsverband Gerolzhofen wählte den Vorstand neu. Von links: Lieselotte Feller (stellvertretende Vorsitzende), Günter Engert (Schriftführer), Markus Reuß (Vorsitzender), Albert Bauer (Schatzmeister), Maria Bauer (stellvertretende Vorsitzende). Foto: P. Pfannes

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Peter Pfannes
  • Beate Glotzmann
  • CSU
  • Christine Bender
  • FDP
  • Ortsverbände
  • Parteimitglieder
  • Thorsten Wozniak
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!