SCHWEINFURT

Frauen, Einsamkeit und Trucks

Das muss der Schweinfurter akzeptieren: Elvis ist auf der Welt doch etwas bekannter als Willy Sachs, meint Markus Rill. Der Songwriter huldigt in der Disharmonie dem King of Rock'n'Roll und dessen schwarzer Stimme – auch in Elvis' späten, den körperlich „fetten“ Jahren: mit „The Kid from ...
Auch Amerika hat eine Seele: Markus Rill und Bassist Chris ließen sie in der Disharmonie hören. Foto: Foto: Uwe Eichler
Das muss der Schweinfurter akzeptieren: Elvis ist auf der Welt doch etwas bekannter als Willy Sachs, meint Markus Rill. Der Songwriter huldigt in der Disharmonie dem King of Rock'n'Roll und dessen schwarzer Stimme – auch in Elvis' späten, den körperlich „fetten“ Jahren: mit „The Kid from Tupelo“.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen