Gerolzhofen

Freie Wähler besichtigten heimischen Milcherzeugungsbetrieb

Freie Wähler besuchten den landwirtschaftlichen Betrieb der Familie Hauck. Foto: Rainer Krapf

Der Ortsverein der Freien Wähler war laut einer Pressemitteilung bei Hubert Hauck und seiner Frau Manuela zu einer Führung durch den Betrieb eingeladen, um sich direkt Vorort den Arbeitsalltag, eines landwirtschaftlichen Betriebes anzuschauen, der auch durch moderne Technik, wie Melkrobotern unterstützt wird.

Außer Milcherzeugung, betreibt der Familienbetrieb Ackerbau und gemeinsam mit einem Partnerbetrieb eine Biogasanlage.

Die über zweistündige Führung war äußerst informativ, interessant und sehr kurzweilig. Familie Hauck hat es sehr gut verstanden, die verschiedenen Bereiche zu erklären und alle Fragen zu beantworten, so dass jeder Teilnehmer sehr viel an neuen Interessanten Wissen mitnehmen konnte.

Die Tiere für die Milcherzeugung werden im Betrieb Hauck selbst aufgezogen und in bester und artgerechter Form gehalten, wie sich die FW überzeugen konnten. Bei der Biogasanlage handelt es sich um eine sogenannte Güllekleinanlage, deren Einsatzstoffe zum größten Teil Gülle und Mist sind. Sehr interessant war, dass der Rosenhof 50 Prozent des Milchbedarfes und fünf Prozent des Haushaltsstrombedarfes von Gerolzhofen decken kann.  

Eine Herzensangelegenheit, vor allem für Manuela Hauck, sind die Besuche von Kindern, für die im Rahmen des Projekts „Lernort Bauernhof“ jeweils altersgerechte Programme zusammengestellt wurden, zu denen sich Schulklassen anmelden können. Bei diesen Bauernhoftagen wird kindgerecht und praxisnah vermittelt, wie z. B. die Milch in den Einkaufsmarkt kommt, wann ein Rind eine Kuh ist, wie viel eine Kuh täglich trinkt und frisst, oder auch wie viel Milch eine Kuh gibt. Die Kinder untersuchen das Futter mit der Lupe, um die einzelnen Bestandteile herauszufinden. Besonders genießen es die Kinder, ihre selbst aus Sahne geschüttelte Butter, auf einem Brötchen zu verzehren.

Ein Highlight und das nicht nur für die Kinder, sind die Melkroboter und die sonstige Technik, die in der heutigen Zeit in der Landwirtschaft eingesetzt werden. Durch die Unterstützung der modernen Technik wird die Arbeit erleichtert, aber trotz Mitarbeitern sind freie Wochenenden oder Urlaub nur selten möglich. Deshalb sei es den Freien Wählern sehr wichtig, sich für regionale Landwirtschaft noch stärker einzusetzen.

Schlagworte

  • Gerolzhofen
  • Ackerbau
  • Arbeitsalltag
  • Bauernhöfe
  • Butter
  • Freie Wähler
  • Gülle
  • Kühe und Rinder
  • Landwirtschaft
  • Mitarbeiter und Personal
  • Sahne
  • Unternehmen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!