DONNERSDORF

Friedlich ins neue Jahr gehen

Die Kindergartenkinder bei ihrer Aufführung. Mit im Bild: Bürgermeister Klaus Schenk (hinten links) und Kindergartenleiterin Ulrike Brand (hinten Dritte von links). Foto: Robert Neubig

Für ihre eifrige Mitarbeit in den Vereinen dankte Bürgermeister Klaus Schenk den Senioren bei der Weihnachtsfeier in der Sporthalle des FC Blau-Weiß Donnersdorf. Aus gemeindlicher Sicht erwähnte er den Radweg nach Hundelshausen, der heuer gebaut wurde. Das Baugebiet in Traustadt soll voraussichtlich im Frühjahr 2018 erschlossen werden.

In Kleinrheinfeld wurde die Friedhofsmauer renoviert, in Pusselsheim das Feuerwehrhaus renoviert und das Baugebiet erweitert. In Donnersdorf erhielt der Spielplatz in der Siedlung ein neues Gesicht. Für das kommende Jahr stehe der Neubau des Kindergartens in Donnersdorf an.

Diakon Günter Schöneich sagte, die Menschen sollten friedlich miteinander umgehen. Jeder sollte das Jahr friedlich beenden und für das neue Jahr einen Neuanfang machen. Der Diakon freute sich über die Aktivitäten der verschiedenen Organisationen und Vereine.

Kinder des Kindergartens führten einige Stücke auf, um die Senioren auf das bevorstehende Weihnachtsfest einzustimmen. Dafür ernteten sie großen Applaus.

Der Tanzkreis Donnersdorf zeigte einige beeindruckende Tänze und lud die Senioren zum Mitmachen und Mittanzen ein. Jeder interessierte Tänzer ist willkommen.

Die Weihnachtsfeier sollte die Anwesenden zum Gedankenaustausch anregen und für ein gutes Miteinander sorgen, so die Aussage der Verantwortlichen.

Klaus Schenk bedankte sich beim FC Blau-Weiß Donnersdorf für die Ausrichtung der Weihnachtsfeier. Er lobte die Betreuer der Seniorengruppen für ihre fleißige Arbeit während des Jahres.

Schlagworte

  • Donnersdorf
  • Robert Neubig
  • Klaus Schenk
  • Seniorenweihnachtsfeiern
  • Tanzkreise
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!