GRESSTHAL

Fruchtig, erdig, rot: Die Öko-Modellregion punktet jetzt mit Apfel-Rote-Bete-Saft

In der Greßthaler Kelterei Keß wird Saft aus Äpfeln und Bio-Rote-Bete gepresst. Im Arbeitskreis Streuobst der Öko-Modellregion Oberes Werntal wurde die Idee dazu geboren.
Kräftig rot gefärbt ist die Maische aus Äpfeln und Rote Bete, aus der dann der Saft gepresst wird.
Voll und intensiv, nicht zu süß, aber fein säuerlich, dazu leicht erdig schmeckt der frisch gepresste Apfel-Rote-Bete-Saft. Ewald Keß hat ihn an diesem Tag in seiner Kelterei in Bio-Qualität gepresst. Die frisch geernteten Früchte und ihre ungewöhnliche Saftkombination lenken den Blick auf die Streuobstwiesen, deren Erhalt ein wichtiges Anliegen der Öko-Modellregion Oberes Werntal ist. Ideenreichtum ist gefragt, wenn es um die Vermarktung heimischer Produkte geht. Seit einiger Zeit ist Saft aus selbst geernteten Äpfeln wieder im Trend, bestätigt Ewald Keß, gern auch kombiniert mit Birnen- oder Quittensaft. ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen