GOCHSHEIM

Früher aufstehen und bequemer fahren

Volle Schulbusse am Morgen sind immer wieder Anlass für Ärger und Stress: bei Schülern und Eltern genauso wie bei Busfahrern und Busunternehmen. Aus ihrer Sicht berichteten Schüler der Klasse 9 M der Mittelschule Gochsheim in einem Leserbrief an das Schweinfurter Tagblatt von Enge und Gedränge auf der Buslinie Schwebheim-Sennfeld-Gochsheim-Schonungen.

Die Nachfrage dieser Zeitung beim betroffenen Busunternehmen förderte eine schon länger beschlossene Lösung zutage: Ab Fahrplanwechsel am 14. Dezember wird es eine zusätzliche Fahrtmöglichkeit geben.

Im Unterricht hatten die Gochsheimer Schüler im Rahmen des Klasse-Projekts dieser Zeitung den Artikel „Schulbusse ohne Sitzplatzgarantie“ gelesen, erklärte Schulleiter Detlef Haas. Die Nachricht war aus dem Verkehrsausschuss des Bayerischen Landtags gekommen, der die Forderung eines Vaters nach Einführung einer Sitzplatzgarantie als nicht umsetzbar zurückgewiesen hatte. Allerdings hatten die Parlamentarier die Möglichkeit offen gelassen, dass die Zahl der zulässigen Stehplätze in Bussen durch gesetzliche Regelungen reduziert werden könne, damit Kinder mit dicken Schultaschen genügend Platz hätten.

Auch die Gochsheimer Neuntklässer sehen sich „tagtäglich mit diesem Thema konfrontiert“. Die schweren Schultaschen würden den geringen Platz beim Stehen weiter einschränken. Außerdem könnten sich nicht alle stehenden Schüler festhalten, was deren Sicherheit, gerade bei plötzlichem Bremsen, gefährde.

Ziel der Gochsheimer Schüler ist eine Verbesserung auf der Buslinie Schwebheim-Sennfeld-Gochsheim-Schonungen. Diese Busse sammeln Schonunger Realschüler, Sennfelder Mittelschüler und die Gochsheimer Schüler ein, erläuterte Gochsheims Schulleiter Detlef Haas.

Im Schuljahr 2011/12 war zum Start der Realschule Schonungen ein Jahr lang ein eigener Bus im „freigestellten Schülerverkehr“ eingesetzt worden. Danach wurde er in den allgemeinen ÖPNV integriert, erläutert Werner Holzapfel vom Landratsamt Schweinfurt zur Anregung der Schüler, wieder einen eigenen Bus für die Schonunger Realschüler einzusetzen. Als Aufsichtsbehörde ist das Landratsamt für die Kontrolle des ÖPNV zuständig und geht diesbezüglichen Klagen nach.

Den Begriff „Überfüllung“, den die Jugendlichen benutzen, weist Harry Metz vom gleichnamigen Busunternehmen, das die Linie Schwebheim-Schonungen innehat, zurück. Denn die gesetzlichen Vorschriften nach Sitz- und Stehplätzen – je nach Busausführung sind diese unterschiedlich – würden stets kontrolliert, vom Landratsamt und von der Regierung von Unterfranken. Eine „Überladung“, so Metz, gebe es nicht. Diese Auffassung unterstützt auch Werner Holzapfel.

Am Morgen seien die meisten Personen zu befördern, weshalb die Busse auch voll seien, erklärte Harry Metz. Dort, wo es möglich sei, werde eine Entlastung angestrebt. „Aber wir müssen immer auf die Wirtschaftlichkeit achten.“

Ihm sei bekannt, dass es am Morgen im Bus zwischen Sennfeld und Gochsheim eng werde. Bereits im Oktober habe es daher Gespräche mit Schwebheims Bürgermeister Volker Karb gegeben. Er habe die technischen und gesetzlichen Hintergründe sowie die vorgeschrieben Sitz- und Stehplatzzahlen auch im Gemeinderat erläutert, sagte Metz. Im Rahmen der Fahrplanänderung zum 14. Dezember könne er nun ein zusätzliches Fahrtangebot am Morgen machen: 13 bis 14 Minuten früher als der bislang voll besetzte Bus. Erreicht werde dies durch eine fahrplantechnische Verknüpfung der beiden Linien 8137 (Schweinfurt-Schwebheim-Volkach) und 8160 (Schweinfurt-Gerolzhofen-Oberschwarzach). „Damit können die Schüler den vollen Bus umgehen, wenn sie bereit sind, etwas früher zu fahren“, so Metz. „Sie haben jetzt die Wahl“.

In den Bussen werde mit Durchsagen auf die neue Möglichkeit aufmerksam gemacht. Im neuen Kreisfahrplan werde zudem bekannt gegeben, dass ab 14. Dezember in Schwebheim an der Hauptstraße 10 am Seniorenwohnheim eine zusätzliche, reguläre Haltestelle eingerichtet wird. Die Schwebheimer Schüler können dort ein- und aussteigen.

Schlagworte

  • Gochsheim
  • Silvia Eidel
  • Bayerischer Landtag
  • Busunternehmen
  • Mittelschule Gochsheim
  • Realschüler
  • Regierung von Unterfranken
  • Schweinfurter Tagblatt
  • Stress
  • Öffentlicher Nahverkehr
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!