SCHWEINFURT

Frühstück für 300 Kinder

Eine eindrucksvolle Bilanz der Arbeit der ehrenamtlichen Helfer zog der Vorsitzende der Schweinfurter Kindertafel, Stefan Labus, bei der Jahreshauptversammlung. „Mit der Vielzahl und der Qualität ihrer Einsätze weisen sie eine eindrucksvolle Bilanz in den abgelaufenen zwölf Monaten auf“, so Labus, der aber auch anmerkte, das man dankbar für jeden neuen Helfer sei, der sich in den Dienst der humanitären Sache stellt.

In Zahlen liest sich die Bilanz so: Seit der Gründung im Jahr 2009 bis 2014 hat die Kindertafel circa 230 000 Frühstückspäckchen gepackt und an die Schulen und Kindergärten in Schweinfurt kostenlos ausgeliefert. Der Warenwert der Päckchen beläuft sich auf 370 000 Euro. „Eine Summe, die ohne Geld- und Sachspenden nicht zu schultern wäre“, so Labus.

Wie der Vorsitzende weiter ausführte, lebe derzeit jedes fünfte Kind zwischen dem 3. und 15. Lebensjahr in Schweinfurt in Kinderarmut. Die Folge, die Anzahl der Frühstückspäckchen ist auf derzeit täglich rund 300 angestiegen.

Damit man seinem sozialen Auftrag gerecht werden kann, setzt man auf zwei Säulen: Die ehrenamtlichen Helfer, die seit der Gründung bis in das Jahr 2014 runde 17 000 Stunden geleistet haben und auf die Sponsoren und Spender. „Egal, in welcher Art die Spende geleistet wird, als Sach- oder Geldleistung, wir sind für jeden, noch so geringen Beitrag dankbar. Kommen diese Spenden doch unserer Zukunft, unseren Kindern zugute.“

Bei der anstehenden Neuwahl wurde Stefan Labus als 1. Vorsitzender bestätigt. Als stellvertretende Vorsitzende wurden Dagmar Bebersdorf und Gerd Weisenberger gewählt. Schatzmeisterin ist Marion Künzl, Schriftführer Norbert Heinelt und als Beiräte fungieren Hubert Heusinger, Bärbel Magers, Angelika Rheault, Peter Glückert, Karlheinz Surauf und Walter Wirth, Revisor Marina Wollermann und Elke Ehrmann.

Schlagworte

  • Schweinfurt
  • Redaktion Main-Rhön
  • Dagmar Bebersdorf
  • Stefan Labus
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!