Schweinfurt

Fünfköpfiger Vorstand steht jetzt an der Spitze des Vereins

Solidarität Schweinfurt verabschiedete neue Satzung und wählte neuen Vorstand
Im vollbesetzten Vereinsheim begrüßte Vorsitzender Peter Schmitt die Anwesenden zur 99. Mitgliederversammlung der Solidarität Schweinfurt. Der Andrang kam nicht von ungefähr, denn es sollte eine neue Satzung verabschiedet werden und Neuwahlen stattfinden.Vorab gab es einige aktuelle Daten: Die Jugendquote ist über der 50 Prozent-Marke dank den elf Übungsleitern und den fünf Co-Trainern. Große Herausforderungen, nicht nur in finanzieller Hinsicht, stellt nach wie vor das vereinseigene Sportheim mit Gaststätte dar.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen