Gerolzhofen

Fußwaschung neu interpretiert

Szenisches Spiel in der Messe zum Gründonnerstag
Nach der Messe am Gründonnerstag wird es in der Johanniskapelle unter anderem vor dem Riemenschneider-Kruzifix spezielle Anbetungsstunden geben. Foto: Thomas Obermeier
In der Liturgie der Messe am Gründonnerstag, die um 20 Uhr im Steigerwalddom beginnt, hat die Fußwaschung ihren originären Platz. In unserer Zeit wird sie aber immer weniger in ihrem tiefen Sinn verstanden. Für den Gründonnerstag hat Pfarrer Stefan Mai deshalb gemeinsam mit dem Pfarrgemeinderat überlegt, wie man den alten Ritus der Fußwaschung für heute neu interpretieren kann.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen