SCHNACKENWERTH

Gedenkstein für die „Mohnsäck“

Was mit dem Neujahrsanblasen der Blaskapelle begann und am Pfingstwochenende seinen Höhepunkt fand, endete nun mit einer Premiere, dem ersten Schnackenwerther Weihnachtsmarkt.
.
Was mit dem Neujahrsanblasen der Blaskapelle begann und am Pfingstwochenende seinen Höhepunkt fand, endete nun mit einer Premiere, dem ersten Schnackenwerther Weihnachtsmarkt. Die Veranstaltungen zur 1000-Jahr-Feier machten den kleinen Ort nicht nur über die Grenzen des Landkreises Schweinfurt hinaus bekannt, wie Bürgermeisterin Edeltraud Baumgartl feststellte. Sie zeugten auch von einem guten Miteinander und der Bereitschaft vieler Bürger, Verantwortung im Dorf zu übernehmen. „Schnackenwerth beweist die Zukunftsfähigkeit des ländlichen Raumes“, lobte der Schirmherr der 1000-Jahr-Feier, ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen