STAMMHEIM

Gelungener Aufbruch in die Vergangenheit

„Nur wer die Vergangenheit kennt, hat eine Zukunft.“ Dieser Satz des deutschen Philosophen Wilhelm von Humboldt zog sich am Samstag beim Stammheimer Museumsfrühling wie ein roter Faden durch das Festprogramm.
Kurzweilig, informativ und unterhaltsam für Jung und Alt verlief die Saisoneröffnung am Wochenende im Stammheimer Museum für Militär- und Zeitgeschichte.
„Nur wer die Vergangenheit kennt, hat eine Zukunft.“ Dieser Satz des deutschen Philosophen Wilhelm von Humboldt zog sich am Samstag beim Stammheimer Museumsfrühling wie ein roter Faden durch das Festprogramm. Nach dem Einzug der Stammheimer Musikanten und des Reservisten-Ehrenzugs der Bundeswehr auf das Gelände des Museums für Militär- und Zeitgeschichte verfolgten etwa 200 Besucher die Ausführungen der Festredner und die Ehrungen treuer Mitglieder, ehe die Sonderausstellung „Von der Monarchie über die Revolution zur Demokratie“ eröffnet wurde. Im Mittelpunkt der Feier stand der ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen