GEROLZHOFEN

Gerolzhofen trauert um seinen Ehrenbürger

Er zog zeit Lebens an vielen Fäden und hatte auch mit 80 noch große Ziele, insbesondere im Kreiscaritasverband Gerolzhofen-Volkach-Wiesentheid, an dessen Spitze er seit seiner Gründung im Jahr 1967 stand. Immer wieder wusste er dabei seine weitreichenden Beziehungen zum Vorteil der Stadt zu nutzen.
Trauer um den Ehrenbürger: Paul Pfeuffer starb überraschend im Alter von 83 Jahren. Foto: Archiv-Foto: Heim
Er zog zeit Lebens an vielen Fäden und hatte auch mit 80 noch große Ziele, insbesondere im Kreiscaritasverband Gerolzhofen-Volkach-Wiesentheid, an dessen Spitze er seit seiner Gründung im Jahr 1967 stand. Immer wieder wusste er dabei seine weitreichenden Beziehungen zum Vorteil der Stadt zu nutzen. Bereits am Freitag ist mit Paul Pfeuffer jetzt überraschend Gerolzhofens einziger, zuletzt noch lebender Ehrenbürger nach kurzer Krankheit im Alter von 83 Jahren in einer Würzburger Klinik gestorben. Paul Pfeuffer stammte aus dem Ochsenfurter Gau, wo er am 2. Januar 1929 in Acholshausen geboren wurde. In ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen