„Gesang von mir selbst“

Radierung aus der Folge Gesang von mir selbst (Gesang 16) mit dem Selbstportrait von Helm Zirkelbach.
Radierung aus der Folge Gesang von mir selbst (Gesang 16) mit dem Selbstportrait von Helm Zirkelbach. Foto: MOS
Museum Otto Schäfer

(kim) Der Künstler Helm Zirkelbach (*1962) stellte Anfang letzten Jahres neue Arbeiten im Kunstsalong des Kunstvereins Schweinfurt aus. Im Anschluss daran schenkte er dem Museum Otto Schäfer seine erste große druckgrafische Folge „Gesang von mir selbst“ (1993), der das Gedicht „Song of myself“ des großen amerikanischen Lyrikers Walt Whitman (1819

1892) zu Grunde liegt.

Für jede der 52 Strophen schuf er eine eigene Radierung. Dies war umso erstaunlicher, als er sich erst 1991 als Autodidakt mit der Kunst des Radierens beschäftigt hatte. Zufällig war Zirkelbach damals im Nachlass seines Vaters auf ein Reklamheftchen von Whitmans Gedichtsammlung „Leaves of Grass“ („Grashalme“) in deutscher Übersetzung von Johannes Schlaf gestoßen. In einer persönlich schwierigen Situation schenken ihm Whitmans Verse, die das Individuum feiern, Zuversicht: „Ich feiere mich selbst und singe mich selbst / Und was ich mir herausnehme, das sollst auch du dir herausnehmen / Denn jedes Atom, das mir gehört, gehört ebensogut auch dir!“

Die Ausstellung wird rund die Hälfte dieser Blätter präsentieren, dazu auch die neueste Folge „Ein ewig Hugärtle“ und eine Arbeit aus den Préludes, einer Hommage an Frédéric Chopin“.

Ausstellungseröffnung: Sonntag, 22. März, 11 Uhr. Die Ausstellung läuft bis 26. Juli. Öffnungszeiten: Sa., 14–17 Uhr, So. und Feiertage, 10–17 Uhr.

Rückblick

  1. Das ganz besondere Nachsommer-Gefühl
  2. Poetry Slam hat sich etabliert
  3. Kleinod für Freunde der Buchkunst
  4. Dichterzimmer mit Augenzwinkern
  5. Junge Wilde und ihr Putsch
  6. Wie aus einem Fantasy-Roman
  7. Aus Matze Rossis Wohnzimmer
  8. Ein Schweinfurter in Berlin
  9. Planungen laufen trotz Corona weiter
  10. Poetry Slam in den Wohnzimmern
  11. Nahrung und Trost für die Seele
  12. Lustspiel wird Lehrstück über Missbrauch
  13. Satirischer Zündstoff
  14. Musikalischer Saison-Querschnitt
  15. Werke von Mahler, Dvoøák und Zemlinsky
  16. Nur mit dem Smartphone lernen
  17. „Ois is Blues“ – Willy Michl wird 70
  18. Kunstkaufhaus zum sechsten Mal
  19. Diese E-Books liest Schweinfurt in Corona-Zeiten
  20. Bernsteinfarben, feinherb, süffig
  21. Der Zauber mediterraner Kulturen
  22. Eine Ode an Liebe und Freiheit
  23. Eine Geschichte vom Erwachsenwerden
  24. Anspruchsvolles für Flöte und Streicher
  25. In der Königsklasse
  26. Sternstunden am Klavier
  27. In Andenken an einen Engel
  28. Sichtbares im Unsichtbaren
  29. Spielzeug aus Schweinfurt
  30. Der größte deutsche Medienskandal
  31. Hommage an einen Weltstar
  32. Künstler mit Talent und Potenzial
  33. Rückert hätte kein Denkmal gewollt
  34. Stilikone und Liebling der Epoche
  35. Zunehmen vor dem Abnehmen
  36. Kurzfilmtage auf Herbst verschoben
  37. Kunstkaufhaus und Kunst-Karrée
  38. Hardcore für die Seenotrettung
  39. Skandalumwittert und revolutionär
  40. Von hohen Herren und bösen Schweinen
  41. Eine Hommage an Ernst Mosch
  42. Farben und ihre Wirkung auf Körper und Seele
  43. Vom Wert des Lebens und des Todes
  44. Oskar und Oma Rosa
  45. Tanzende Küken in ihren Eierschalen
  46. Eine große Liebe in modernen Zeiten
  47. Klassische Musik mit Slapstick
  48. Der Zauber des Schauspiels
  49. Künstler aus der ganzen Welt zu Gast
  50. Bummeln und Kunst shoppen

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Schweinfurt
  • Ausstellungen und Publikumsschauen
  • Frédéric Chopin
  • Gedichte
  • Gesang
  • Kunstvereine
  • Museen und Galerien
  • Museum Otto Schäfer
  • Radierungen
  • Songs
  • Stadtkultur Schweinfurt
  • Walt Whitman
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!