RÖTHLEIN

Gewässer erleben in Röthlein und Heidenfeld

Unter dem Motto „Gewässer erleben“ stellte Landschaftsarchitektin Miriam Glanz im Rahmen des Gewässerentwicklungskonzeptes die Entwürfe für eine naturnahe Umgestaltung des Heidenfelder Mühlbachs und des Röthleiner „Sportplatzgrabens“ vor.
Ökologisch intakt und dicht bewachsen: Der Sportplatzgraben am Festplatz. Im Hintergrund die Tennisplätze, die den Umgestaltungsmaßnahmen für eine Naherholungsanlage mit Bachlauf laut Gemeinderatsbeschluss komplett zum „Opfer” fallen. Foto: Foto: Daniela Schneider
Unter dem Motto „Gewässer erleben“ stellte Landschaftsarchitektin Miriam Glanz im Rahmen des Gewässerentwicklungskonzeptes die Entwürfe für eine naturnahe Umgestaltung des Heidenfelder Mühlbachs und des Röthleiner „Sportplatzgrabens“ vor. Für beide Projekte präsentierte die Planerin abschnittsweise Renaturierungsmaßnahmen mit dem Ziel einer Gewässereigenentwicklung, berücksichtigt wurde dabei die Installation von Naherholungsräumen am Bachlauf. Während in einigen Teilbereichen des Heidenfelder Mühlbachs Maßnahmen aufgrund von Tiefe und Fließgeschwindigkeit kaum möglich sind, wären ...