SCHONUNGEN

Glasfaser bis ins Wohnzimmer

Gemeinde Schonungen will den Höfebonus nutzen. 750 000 Euro Zuschuss werden erwartet.
Gleichwertige Lebensbedingungen in möglichst allen Ortsteilen will die Gemeinde Schonungen verwirklichen. Dazu gehört schnelles Internet im gesamten Gemeindegebiet. Um dies zu verwirklichen, will Bürgermeister Stefan Rottmann einen neuen Fördertopf, den so genannten Höfebonus, anzapfen. Damit stehen für einen weiteren Breitbandausbau 1,27 Millionen Euro mit einer Förderquote von 90 Prozent für Schonungen zur Verfügung, informiert Bürgermeister Rottmann.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen