SCHWEINFURT

Gleiches Schild – neuer Bezug

Die Karl-Peters-Straße, eine Stichstraße im Stadtteil Steinberg, erinnert an den wegen seiner rassistischen Überzeugungen bei den Nazis hochangesehenen Afrikaforscher Carl Peters. Stadtrat Werner Bonengel ist das ein Dorn im Auge.
bbb Foto: Foto: Hannes Helferich
  Die Karl-Peters-Straße, eine Stichstraße im Stadtteil Steinberg, erinnert an den wegen seiner rassistischen Überzeugungen bei den Nazis hochangesehenen Afrikaforscher Carl Peters. Stadtrat Werner Bonengel ist das ein Dorn im Auge. Er sagt: „Die Benennung einer Schweinfurter Straße nach einem rassistischen Mörder sollte aufgehoben werden.“ Bonengel macht sich mit seinem Vorschlag nun den Schreibfehler zunutze: Der SPD-Stadtrat regt an, dass bei der kleinen Straße künftig Bezug auf den Strafrechtsprofessor Karl Peters (1904 bis 1998) genommen wird. Am Straßennamensschild wünscht er sich einen ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen