Werneck

Goldene Auszeichnung für vier Landkreisbüchereien

Feierstunde in Würzburg für die neuen BuchereiSiegel-Träger in Gold von links: Monika Braun, Susanne Tonn (Werneck), Pfarrer Stefan Eisert (Röthlein), Elke Lommel (Untereuerheim), Henriette Braum (Heidenfeld), Bernhard Schweßinger (Leiter Medienhaus Diözese), Stefanie Schor (Untereuerheim), Domkapitular Christoph Warmuth, Susanne Pohl (Gochsheim) und Almut Koschel (Leiterin der Katholischen Büchereifachstelle). Foto: Markus Hauck

Die Freude war groß: Gleich vier Katholische Öffentliche Büchereien (KÖB) im Landkreis haben vor kurzem in einer Feierstunde in Würzburg das Goldene "BüchereiSiegel" erhalten. Eine große Ehre, wie die Verantwortlichen der vier ausgezeichneten Büchereien aus Gochsheim, Heidenfeld, Untereuerheim und Werneck unisono erklären.

Im Bistum Würzburg gibt es insgesamt 199 aktive Katholische Öffentliche Büchereien, 78 haben sich für das BüchereiSiegel beworben und 27 durften sich schließlich nach eingehender Prüfung über die begehrte Auszeichnung in Gold freuen, 23 über Silber und zehn über Bronze.

Auch wenn die statistischen Zahlen des Jahres 2018 in die Bewertung einfließen, geht es um mehr als reine Fakten: Die Büchereien mussten sich in einem gesonderten Verfahren bewerben und zusätzlich Fragen beantworten. Die Kriterien für den Erhalt des Siegels sind laut Prüfungskommission vielfältig; bewertet wurden die Lage und Unterbringung, die Öffnungszeiten, das Angebot auch digitaler Medien, die Qualifikation des Personals sowie die Auswahl und Aktualität des Buch- und Medienangebots; in die Bewertung eingeflossen sind aber auch die Öffentlichkeitsarbeit, die Zusammenarbeit mit Schulen und Vereinen und das Veranstaltungsangebot – bei allen vier ausgezeichneten Bibliotheken stimmte da das Rundum-Paket und so sind sie jetzt für die nächsten zwei Jahre stolze Träger des goldenen BüchereiSiegels.

Wie Domkapitular Christoph Warmuth als stellvertretender Seelsorge-Leiter der Diözese betonte, ist und bleibt die  Bücherei gerade im ländlichen Raum ein verlässlicher "Ort der Begegnung" mit viel Raum für persönliche Gespräche; ein Treffpunkt für Jung und Alt, der auch die bunte Vielfalt der Kirche aufzeigt und die Möglichkeit schafft, mit Gott in Verbindung zu kommen. Geführt werden die Öffentlichen Katholischen Büchereien, wie die vier ausgezeichneten im Landkreis, mit großem ehrenamtlichen Engagement und viel Herzblut, die goldene Auszeichnung ist die schönste Bestätigung für die erfolgreiche Arbeit voller – so der Leiter des Medienhauses der Diözese, Bernhard Schweßinger – "Phantasie, Tatkraft, Zeit und Liebe" – eine Investition, die sich auch für spätere Generationen und die künftige Entwicklung des Bistums bezahlt macht.

Die Verleihung des BüchereiSiegels soll aber auch Motivation sein für die Bücherei-Verantwortlichen, im wertvollen Einsatz für die Menschen nicht nachzulassen, wie es Almut Koschel, die Leiterin der Katholischen Büchereifachstelle in der Diözese, auf den Punkt bringt, schon weil die Weckung und Förderung von Lesefreude die persönliche Entwicklung maßgeblich prägt, aber auch weil Orte der persönlichen Begegnung in unserer zunehmend digitalen Welt unverzichtbar sind.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Werneck
  • Gochsheim
  • Untereuerheim
  • Heidenfeld
  • Daniela Schneider
  • Bibliotheken
  • Bistum Würzburg
  • Bücher
  • Büchereien
  • Diözesen
  • Elektronische Medien und Internet
  • Freude
  • Heidenfeld
  • Kirchen und Hauptorganisationen einzelner Religionen
  • Medien und Internet
  • Untereuerheim
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!