Oberwerrn

"Goldene Raute mit Ähre" für den SV Oberwerrn

Eine Frage der Ähre: Ehrenvorsitzender Peter Wenzel (vorne rechts) und Kreisehrenamtsbeauftragter Edgar Hedrich (dahinter) freuten sich über hohe Auszeichnungen beim und für den SVO. Foto: Uwe Eichler

Das "gebetsmühlenartige" Mantra des Ehrenvorsitzenden gehört mittlerweile dazu, zum vorweihnachtlichen SVO-Ehrenabend: "Wir arbeiten an der Spitze immer noch ohne einen Vorstandsvorsitzenden", stellte Peter Wenzel bei der Begrüßung im gut besuchten Sportheim fest.

Noch habe sich niemand gefunden, die Führung des (funktionierenden) Vereins zu übernehmen. Um so mehr gebühre dem Einsatz der übrigen Vorstandsmitglieder Lob und Anerkennung.

Kritik gab es auch am Verhalten von Mitgliedern, die für ihre Ehrung angeschrieben würden, ohne zu erscheinen oder sich zu entschuldigen. Angesichts des hohen Aufwands sollen die Ehrungen für 2020 nun schon bei der Jahreshauptversammlung im Frühjahr erfolgen.

"Ebenso ist es auffällig, dass wir im Kinder- und Jugendbereich einen sehr hohen Zuspruch haben, der mit dem Älterwerden kontinuierlich abnimmt", monierte Wenzel. Es gehe nicht nur ums Dabeisein und Nutzen, sondern auch Mitgestaltung - und die Bewältigung des Generationswechsels, im Verein mit konstant etwa 750 Mitgliedern. Der wird im nächsten Jahr 90 Jahre alt. Nach den Unwetter-Schäden 2018 soll nun ein Überschwemmungs-Schutz am Zufahrtsweg gebaut werden.

"Die Bindungswirkung der Vereine ist spürbar weniger geworden", sagte Bürgermeisterin Bettina Bärmann, die mit beiden Stellvertretern anwesend war. Dennoch werde beim SVO Herausragendes geleistet, nicht zuletzt in der Jugendarbeit. Bärmann erinnerte an gemeindliche Zuschüsse und Förderungen.

Launig war die Gastrede von Pfarrerin Grit Plößel: Oft reiche es, ein Hörgeräte-Imitat zu tragen, um ein Gegenüber dazu zu bringen, lauter zu sprechen. Sport bedeute, so die Seelsorgerin, auch mal zu menschlichen Schwächen zu stehen, wie Gott als Kind in der Weihnachtskrippe.

Ehrungen

Nichtsdestotrotz hatte Sportvorsitzender Martin Madei einige Erfolge zu würdigen. Neben der Renaissance der Tischtennisabteilung gab es den Kreisliga-Aufstieg der U17- und U19-Fußballjugend zu feiern.

Ehrenamtsbeauftragter Werner Graml hatte Edelmetall und Urkunden für die Jubilare dabei. 25 Jahre im Verein wurden bei Holger Bausenwein, Christine Eschenbach, Ursula Hofmann, Gudrun Hutzler, Melanie Reuß, Andrea Scheidel, Karin und Thomas Seuling, Margarete und Thomas Wohlfahrt gewürdigt.

Auf 40 Jahre Vereinstreue bringen es Thomas Brand, Gudrun Dornhecker, Irmgard und Horst Freund, Karin Krämer, Bernhard und Rita Lang, Brigitte Lehrl, Klaus Lochschmidt, Elvira und Hans-Peter Otzdorf, Bernd Schneider, Hannelore Schreiber und Klara Reuss.

Bereits ein halbes Jahrhundert dazu gehören Rainer Reiher und Klaus Zimmermann. Auf stolze 60 Jahre Engagement im SVO blickt Franz Bausenwein zurück.

Fußball-Veteran Frank Ledermann hat den DFB-Sonderehrenpreis erhalten. Martin Madei erhielt die Verdienstnadel des SVO, als Organisator und Kümmerer im Bereich Sport.

Auch der Verein selbst wurde ausgezeichnet: Edgar Hedrich überreichte als Kreisehrenamtsbeauftragter die "Goldene Raute mit Ähre", als Gütesiegel des Bayerischen Fußballverbands. Der Verein erhält das Qualitätszertifikat bereits zum zweiten Mal, "für herausragende Leistungen im Bereich Ehrenamt, Jugend, Breitensport, sowie Gesundheit und Prävention".

"Kleines Jubiläum" 2020

Musikalisch leistete die Gruppe "Aufwind" Herausragendes, inklusive Zugabe. "Was nützt den Menschen, wenn er den Mond erobert, wenn er dabei die Erde verliert": Mit einem Zitat von Romancier Francois Mauriac entließ Peter Wenzel die Besucher in die Festtage und das kleine Jubiläumsjahr 2020.

Schlagworte

  • Oberwerrn
  • Uwe Eichler
  • Bettina Bärmann
  • Jubiläen
  • Jugendsozialarbeit
  • Kinder und Jugendliche
  • Klaus Zimmermann
  • Oberwerrn
  • Peter Wenzel
  • Seelsorgerinnen und Seelsorger
  • Sportheime
  • Thomas Wohlfahrt
  • Vorstandsvorsitzende
  • Vorweihnachtszeit
  • Weihnachtskrippen
  • Älterwerden
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte vorher an.

Anmelden

Sie sind noch kein Mitglied auf mainpost.de? Dann jetzt gleich hier registrieren.