Schweinfurt

Goldenes Schörschle: Der Schweinfurt-Oscar für Stadtbelebung

Die Gewinner des Goldenen Schörschle auf der Marktplatzbühne. Im Bild (von links): Patrick Balling, Sascha Balling, Stadt-Referent Ralf Brettin, Robert Balling, Elisabeth Weiß, Werner Christoffel, Vorsitzender von Schweinfurt erleben, Petra Beck-Bitsch, Huu Duc Dinh und Heiko Sandmann. Foto: Martina Müller

Es ist klein, markant, fröhlich und steht für Kreativität und hat eine ganz starke Beziehung zur Schweinfurter Innenstadt: Das Goldene Schörschle, mit dem die Werbegemeinschaft "Schweinfurt erleben"  Einzelhändler und Gastronomen für Ideen, Gestaltung und Konzepte auszeichnet. Zum sechsten Mal wurde der "Einzelhandels-Oscar" jetzt im Rahmen des Stadtfestes verliehen.  Jedes Schweinchen kommt mit einem Scheck über 2000 Euro. 

Die fünf Schörschle warten auf ihren Auftritt.  Foto: Martina Müller

Die Preisträger: Für die beste und schönste Einrichtung wird die Kai Sushi Bar in der Spitalstraße ausgezeichnet. "Da müssen Sie hin,  es ist köstlich", sagt Werner Christoffel. Die Inneneinrichtung bringt auch dem "Soul & Bowl" in der Brückenstraße einen Preis. Zum zweiten Mal bekommt "zart und bitter" in der Rückertstraße einen Preis für das Gesamtkonzept.  Heiko Sandmann wird für das Konzept seines "Montana" in der Hohen Brückengasse ausgezeichnet. Bar, Barbershop, Mode: "Das ist einen Besuch wert", sagt Christoffel. 

Wohnen ist für eine Innenstadt so wichtig wie Einzelhandel, meint der städtische Baureferent Ralf Brettin. Deswegen geht ein Schörschle an die Familie Balling aus Münnerstadt, die das 400 Jahre alte Haus, Am Zeughaus 26, hergerichtet hat. "Drei Jahre haben wir dran gewerkelt, es ist noch viel schöner geworden, als wir es uns vorgestellt haben", sagt Robert Balling.  

Schlagworte

  • Schweinfurt
  • Susanne Wiedemann
  • Bars
  • Einzelhandel
  • Einzelhändler
  • Gastronominnen und Gastronomen
  • Schweinfurt erleben
  • Werner Christoffel
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!