Grettstadt

Grettstadter Ministranten rappeln auf Corona-Inseln

Vivien und Leni Schellenberger beteiligten sich mit lautstarker Ratsche und Rappel am diesjährigen Osterklappern und zwar im Hof, weil es da so gut hallt.
Vivien und Leni Schellenberger beteiligten sich mit lautstarker Ratsche und Rappel am diesjährigen Osterklappern und zwar im Hof, weil es da so gut hallt. Foto: Ruth Volz

Die 35 aktiven und zahlreiche ehemalige Ministranten der Pfarrei St. Peter und Paul in Grettstadt folgten in diesem Jahr dem Aufruf und rappelten von Zuhause, um an die Kartage zu erinnern, manche im Garten, andere vom Balkon oder am Fenster. Dabei waren die meisten Rappeln vor Jahren von fleißigen Papas und Opas gefertigt worden, aber es gibt auch noch antike Exemplare, die jetzt wieder zum Einsatz kamen.

Den Auftakt bildete der Gründonnerstag, und danach kommen je drei Rappeleinsätze an den beiden Folgetagen. Dana Hofmann teilte den Mitwirkenden die Ruftexte mit. Die Initiatoren riefen außerdem dazu auf, mit den Gebeten und dem Entzünden von Kerzen des Leidens und der Auferstehung Jesu zu gedenken.

Auch das Corona-Gedenkläuten um 21 Uhr übernahm die Ministrantenschar mit ihren Rappeln, wobei drei Minuten lang ohne Begleittext gerattert wurde. Während die Ministranten zu normalen Zeiten in Kleingruppen durch den Ort wandern, rappeln und Süßigkeiten sowie Spenden für ihre Ministrantenkasse sammeln, verhindert das Virus dieses Tun in diesem Jahr. Deshalb hoffen die Ministranten, dass sie die Kollekte zu einem späteren Zeitpunkt und in anderer Form nachholen dürfen, denn im Gegensatz zum Sammeln der Sternsinger, bei dem das komplette Geld für bayernweit festgelegte Aktionen weitergeleitet wird, ist das beim Osterrappeln erzielte Sammlungsergebnis für die Aktivitäten der Ministrantenschar, wie Ausflüge oder Schwimmbadbesuch.

Emma und Sophia Müller benutzten die beiden Rappelkisten, die ihr Opa Karl-Heinz vor Jahren für sie mit persönlicher Aufschrift hergestellt hatte, diesmal im Garten der Familie.
Emma und Sophia Müller benutzten die beiden Rappelkisten, die ihr Opa Karl-Heinz vor Jahren für sie mit persönlicher Aufschrift hergestellt hatte, diesmal im Garten der Familie. Foto: Ruth Volz
Auch Robert und Lukas Firsching rappelten als ehemalige Ministranten, diesmal vom elterlichen Balkon aus.
Auch Robert und Lukas Firsching rappelten als ehemalige Ministranten, diesmal vom elterlichen Balkon aus. Foto: Ruth Volz

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Grettstadt
  • Ruth Volz
  • Balkon
  • Christi Auferstehung
  • Gebete
  • Gärten
  • Jesus Christus
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0