Schweinfurt

Großeinsatz in Schweinfurt: Explosion war nur ein Heizungsrohr

In der Nacht zu Samstag löste die Meldung über eine Explosion in der Schweinfurter Innenstadt einen größeren Einsatz von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst aus. Ursächlich hierfür zeigte sich ein geplatztes Heizungsrohr, teilt die Polizei mit.

Gegen 23 Uhr meldeten Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Max-Reger-Straße eine Explosion. Daraufhin beorderten Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst ein Großaufgebot an Einsatzkräften zur Unglücksstelle.

Vor Ort stellten Beamte der Polizeiinspektion Schweinfurt zusammen mit Männern der Feuerwehr fest, dass der laute Knall von einem geplatzten Heizungsrohr in der Erdgeschosswohnung des Hauses herrührte, aus der nun ausschließlich heißer Wasserdampf entwich.

Durch das Platzen des Heizungsrohres, welches auf einen technischen Defekt zurückzuführen ist, wurden weder Personen verletzt, noch das Wohnhaus beschädigt.

Schlagworte

  • Schweinfurt
  • Explosionen
  • Feuerwehren
  • Polizei
  • Polizeiinspektion Schweinfurt
  • Polizeiinspektionen
  • Technische Störungen und Defekte
  • Unfallorte
  • Wohnhäuser
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!