Gernach

Günter Neubauer ist neuer Anglerkönig beim Sportangelverein

Im Bild (von links): Vorsitzender Edwin Pohli, Peter Heck (2. Platz), Anglerkönig Günter Neubauer, Andreas Heck (3. Platz und Gesamtgewichtssieger), Jakob Herbig (1. Platz Jungangler) und Marlene Kobosil (2. Platz Jungangler). Foto: Hermann Laarz

27 Teilnehmer, vier mehr als im vergangenen Jahr,  nahmen am Königsangeln des Sportangelvereins Gernach teil. Und das, obwohl das Wetter schon recht frisch war: sechs Grad Celsius zeigte das Thermometer an, als die Sportangler am Tag der Deutschen Einheit um 7 Uhr zum ersten Mal ihre Angeln auswarfen. Bedenklich stimmte der Wasserstand: 60 Zentimeter unter der Oberkante des Sees, berichtet der Protokollant des Königsangelns, Schriftführer Reinhard Heck.

Sieger des Königsangelns wurde in diesem Jahr Günter Neubauer, gefolgt von Peter Heck. Er hatte im vergangenen Jahr den dritten Platz belegt. Andreas Heck belegte den dritten Platz, sein Fang brachte auch das größte Gesamtgewicht auf die Waage, sodass er Gesamtgewichtsssieger wurde. Sieger bei den Junganglern wurde Jakob Herbig, mit Marlene Kobosil steht zum ersten Mal eine Frau auf einer Siegerliste des Sportangelvereins Gernach. Vorsitzender Edwin Pohli freute sich über die rege Beteiligung und  übergab die Anglerkönigskette an den Anglerkönig, sowie den Pokal für den Sieger der Jungangler und den Gesamtgewichtssieger.  Er erinnerte auch an das bevorstehende Jubiläum des 50-jährigen Bestehens des Sportangelvereins Gernach, das am Samstag, 16. November, im TSV-Sportheim gefeiert wird.

Schlagworte

  • Gernach
  • Erhard Scholl
  • Tag der Deutschen Einheit
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!