WERNECK

Gutachten kommt noch mal auf Tisch

Im Juni hatte Timm Jehne von der GfK GeoMarketing ein vom Markt in Auftrag gegebenes Standort- und Marktgutachten mit einer Auswirkungsanalyse für zwei in Werneck geplante Fachmärkte dem Gemeinderat vorgestellt (wir berichteten). Nun beantragte Birgit Schmitt, das Gutachten im Rat noch einmal zu besprechen und dazu auch den Gutachter einzuladen. Begründung: Es hätten sich noch Fragen ergeben.

Unterstützt wurde Schmitt von Roswitha Ziegler, die darauf verwies, dass der Rat das Gutachten im Vorfeld nicht zur Verfügung hatte. Eine Durchsicht habe nun ergeben, dass „das Gutachten in manchen Dingen nicht korrekt“ sei, bemängelte Ziegler. Bürgermeisterin Edeltraud Baumgartl hielt entgegen, dass die Fraktionssprecher das Gutachten am Freitag vor der Sitzung erhielten. „Es gab Möglichkeiten zur Einsicht“, sagte Baumgartl, wozu sie auch das Rathaus zählte. Den Gutachter noch einmal zu holen, verursache Kosten.

Da mit dem 18 000 Euro teuren Gutachten „fast keiner was anfangen kann“, blieb Schmitt bei ihrer Forderung. Auch Jürgen Niesner wertete das Gutachten als „sehr komplexe Geschichte“, machte aber einen Vermittlungsvorschlag: zunächst sollten alle Unklarheiten und Fragen zusammen gestellt und anschließend entschieden werden, ob der Gutachter noch einmal erscheinen muss. Dieser Sammlungsprozess sollte in den Fraktionen erfolgen, meinte Hans Kemmer.

Schmitts Antrag wurde mit einer Stimme Mehrheit abgelehnt. Niesners Vorschlag fand dagegen mit zwölf gegen neun Räte Zustimmung. Über die Ergebnisse sollen die Fraktionssprecher die Verwaltung vor einer erneuten Beratung des Gutachtens informieren. Zwischenzeitlich nachgefragt wird auf Vorschlag von Wolfgang Schnepf, ob der Gutachter kostenneutral erscheinen würde, wie Baumgartl zusicherte.

Schlagworte

  • Birgit Schmitt
  • Edeltraud Baumgartl
  • Stadträte und Gemeinderäte
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!