REGION GEROLZHOFEN

Gutachter: Schutzgebiet hat keine Rechtsgrundlage

Der CSU-Landtagsabgeordnete Steffen Vogel (Obertheres) hat wegen der vom Landratsamt Bamberg geplanten Ausweisung eines großen Schutzgebietes nördlich von Ebrach ein Rechtsgutachten in Auftrag gegeben. Der mit der rechtlichen Würdigung beauftragte Spezialist für öffentliches Recht, Prof. Dr.
Ausreichend oder nicht? Vermehrt im Wald bleibendes Totholz und räumlich kleine Trittsteine für bedrohte Arten genügen nach Ansicht der großen Mehrheit im Gerolzhöfer Stadtrat, den Steigerwald ökologisch zu schützen. Foto: Foto: Sabine weinbeer
Der CSU-Landtagsabgeordnete Steffen Vogel (Obertheres) hat wegen der vom Landratsamt Bamberg geplanten Ausweisung eines großen Schutzgebietes nördlich von Ebrach ein Rechtsgutachten in Auftrag gegeben. Der mit der rechtlichen Würdigung beauftragte Spezialist für öffentliches Recht, Prof. Dr. Matthias Schneider (Fachhochschule Schmalkalden), kommt zum Schluss, dass die Unterschutzstellung auf der Grundlage des § 29 Bundesnaturschutzgesetzes (BNatSchG) nicht möglich ist.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen