SCHWEINFURT

Gute Geschäfte mit Gemeinsinn

Mit einem Auftakttreffen hat die Veranstaltergruppe die Arbeit zum Projekt „Marktplatz Gute Geschäfte 2015“ aufgenommen. Nach dem erfolgreichen ersten Marktplatz im März hat sich die Veranstaltergruppe entschlossen, auch 2015 diesen Event anzubieten.

Im März trafen sich Unternehmen verschiedenster Branchen um Engagement-Kooperationen mit gemeinnützigen Vereinen, Einrichtungen und Initiativen auszuhandeln. Das Ergebnis waren 27 Vereinbarungen, rund 200 Stunden gemeinnütziges Engagement und zahlreiche neue Kontakte unter den Teilnehmenden. So engagierten sich zum Beispiel Azubis von ZF, indem sie zusammen mit Rotkreuzlern den Lehrsaal des BRK gestrichen haben.

Unter Schirmherrschaft von Landrat Florian Töpper und Hugo Neugebauer, Präsident der Handwerkskammer Unterfranken, werden Unternehmen und Gemeinnützige am 3. März 2015 wieder Gelegenheit haben, „gute Geschäfte“ auszuhandeln. Zur Planung der Veranstaltung trifft sich wieder die Veranstaltergruppe, die von der ZF Friedrichshafen AG und der VR-Bank Schweinfurt eG unterstützt werden. „Uns liegt es am Herzen, mit der Unterstützung des Projekts ein regionales Netzwerk aufzubauen“ so Direktor Peter Oppolzer von der VR-Bank, „vielleicht können wir durch den Marktplatz wieder mehr Menschen motivieren, sich ehrenamtlich zu engagieren“.

Während die Anmeldung für den Marktplatz erst im Oktober startet, werden noch interessierte Firmen gesucht, die als Botschafter die Idee des Marktplatzes in ihr Netzwerk tragen.

Kontakt: Freiwilligenagentur GemeinSinn, www.gute-geschaefte-schweinfurt.de, info@freiwilligenagentur-gemeinsinn.de, Tel. (0 97 21) 9 49 04 27.

Schlagworte

  • Schweinfurt
  • Redaktion Main-Rhön
  • Berlin Fashion Week
  • Florian Töpper
  • Hugo Neugebauer
  • Peter Oppolzer
  • VR-Bank Schweinfurt
  • ZF Friedrichshafen AG
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!