Dingolshausen

Gute Resonanz auf meditatives Angebot in der Kirche

Über 30 Gäste hießen Ida Müller sowie Reinhard und Doris Geißler in der Kapelle in der Pfarrkirche Dingolshausen willkommen. Der "Kernpunkt" des Konzepts: "Wer bin ich/Was macht mich aus, wie gestalte ich meine persönliche Zeit – bezogen auf das Heute und das kommende Jahr" kam bei den Besuchern an, was die Resonanz nach der Veranstaltung widerspiegelte. "Wir hatten das Gefühl, dass der Abendklang weitergehen sollte" so die Verantwortlichen. Und weiter: "es als spirituelles Angebot nötig ist, die Menschen mitzunehmen".

Nach einer Musik zum Ankommen, der Begrüßung und einem gemeinsamen Gebet wurde das neue Jahr mit einem Lied eingestimmt und man ging über zum Thema des Abends. Neben weiteren Liedern und Texten blieb auch Zeit zur Stille "in der persönliches bedacht werden konnte oder auch über die gehörten Texte meditiert werden konnte" so die Verantwortlichen.

Nach einem Text zu Psalm 18 haben wurde dazu gemeinsam das passende Lied: "du stellst meine Füße auf weiten Raum" gesungen und danach mit einem Text aus Ausblick für das kommende Jahr die Stunde mit einem gemeinsamen Segenslied verabschiedet. Ein großes Lob zollen die Verantwortlichen Alexander Vöge am Keyboard, der die Veranstaltung sehr stimmig abrundete. Besonders erfreut zeigten sich die Organisatoren vom Besuch von Pfarrer Günter Höfler.

Schlagworte

  • Dingolshausen
  • Gerald Effertz
  • Kirchen und Hauptorganisationen einzelner Religionen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!