SCHWEINFURT

Gutes Team: Wagenknecht und Lafontaine

„Nein, wir wollen nicht nur noch als Paar wahrgenommen werden“, sagt Oskar Lafontaine sehr charmant und sehr bestimmt. Deswegen gibt er mit seiner Partnerin und politischen Weggefährtin Sahra Wagenknecht kein gemeinsames Interview. „Das werden wir ständig gefragt“, sagt er.
Umjubelt: Sahra Wagenknecht und Oskar Lafontaine bei ihrem Wahlkampf-Auftritt im Naturfreundehaus. Foto: Foto: Anand Anders
„Nein, wir wollen nicht nur noch als Paar wahrgenommen werden“, sagt Oskar Lafontaine sehr charmant und sehr bestimmt. Deswegen gibt er mit seiner Partnerin und politischen Weggefährtin Sahra Wagenknecht kein gemeinsames Interview. „Das werden wir ständig gefragt“, sagt er. Wir wollen zwar nicht wissen, wer von den beiden kocht („werden wir oft gefragt“), sondern wie es ist, als Paar im gleichen Job, für den gleichen Verein zu arbeiten. Es wäre schon faszinierend zu erfahren, wie es die beiden klären, wenn sie in einer politischen oder parteilichen Frage unterschiedlicher ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen