Gerolzhofen

Häuslebauer prangern "Vertrauensbruch" an

Der Sinneswandel von Bürgermeister Wozniak und der Stadtratsmehrheit bezüglich einer Wiederbelebung der Bahnstrecke sorgt bei den Anwohnern des Sarlinowegs für Ärger.
In unmittelbarer Nähe der stillgelegten, aber noch nicht entwidmeten Bahnstrecke entsteht in Gerolzhofen derzeit das Neubaugebiet "Am Nützelbach I".  Foto: Klaus Vogt
Der Sinneswandel von Bürgermeister Thorsten Wozniak und der Mehrheit des Gerolzhöfer Stadtrats bezüglich einer Wiederbelebung der stillgelegten Bahnstrecke stößt Anwohnern im Scarlinoweg im Neubaugebiet "Nützelbach I" bitter auf. Sie werfen insbesondere dem Bürgermeister in einem Gespräch mit dieser Redaktion "Vertrauensbruch" vor. Ihr Vorwurf: Wozniak habe zu dem Zeitpunkt, als die Grundstücke in dem Neubaugebiet von der Stadt für teures Geld an die Bauwerber verkauft wurden, stets behauptet, die Wahrscheinlichkeit einer Reaktivierung der immer mehr verfallenden Zugstrecke "tendiere ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen