Schleerieth

Hanf-Anbau: Nicht zum Rauchen, aber zum Essen

Bei Schleerieth baut Bio-Landwirt Herbert Krückel unter Auflagen Nutzhanf zur Speiseölerzeugung an. Für einen Rauschzustand zu erreichen ist dieser Hanf nicht geeignet.
An der weiblichen Pflanze wachsen die Hanfnüsse, die zu Speiseöl verarbeitet werden. Foto: Silvia Eidel
Der Anbau von Cannabis ist in Deutschland illegal. Mit einer Ausnahme: Landwirte dürfen seit 1996 Nutzhanf legal anbauen, allerdings nur unter Kontrolle. Aufgrund der vielseitigen Verwendungsmöglichkeiten der Pflanze werden derzeit Anbau und Produkte europaweit geradezu hochgejubelt. In Schleerieth hat sich jetzt Biobauer Herbert Krückel an den Anbau von Nutzhanf für Bio-Speiseöl gewagt.Um eines klarzustellen: Die Hanfsorte "Finola", die er von etwa 50 EU-weit zugelassenen Sorten ausgesät hat, enthält nur einen verschwindend geringen Anteil des psychoaktiven Wirkstoffs THC (Tetrahydrocannabinol), weniger als ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen