RUNDELSHAUSEN

Hecke angezündet

Sprichwörtlich aus dem Ruder gelaufen sind einem Hausbesitzer die Pflegearbeiten an seinem Grundstück. Am Mittwoch um 16.50 Uhr verbrannte der Mann mit einem Bunsenbrenner Unkraut, welches in der Nähe seiner Hecke gewachsen war.
Sprichwörtlich aus dem Ruder gelaufen sind einem Hausbesitzer die Pflegearbeiten an seinem Grundstück. Am Mittwoch um 16.50 Uhr verbrannte der Mann mit einem Bunsenbrenner Unkraut, welches in der Nähe seiner Hecke gewachsen war. Ein leichter Windstoß sorgte dafür, dass die Flamme des Brenners auf die benachbarte Hecke übergriff. Auf Grund der derzeitigen Trockenheit fing diese sofort zu brennen an. Weil ein eigener Löschversuch fehlschlug, verständigte er die Feuerwehr. Die Rundelshäuser Floriansjünger hatten die Sache schnell im Griff und konnten einen größeren Schaden verhindern.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen