Grafenrheinfeld

Heizen mit Holzschnitzeln im Ortskern von Grafenrheinfeld

Holz aus eigenem Wald und den Plantagen wird geerntet und in den eigenen Anlagen verfeuert. Eine Nahwärmeversorgung, die weit und breit einmalig ist.
Holz zählt zu den regenerativen Energieträgern. In der Region Schweinfurt wächst mehr Holz nach als geerntet wird. Blick in einen der Öfen in Grafenrheinfeld. Foto: Gerd Landgraf
Nur wer wagt, der gewinnt, haben sich vor 15 Jahren Ludwig Mack und "seine recht Hand" Jürgen Hümmer gesagt und eine Nahwärmeversorgung aufgebaut, die weit und breit einmalig ist. Zu den Gewinnern zählt neben der Grafenrheinfelder Firma Mack Energie- und Haustechnik die Umwelt, der durch die Hackschnitzelanlagen für Wohnhäuser und ganze Ortskerne 2900 Tonnen Kohlendioxid pro Jahr erspart bleiben. Für die gleiche Leistung von 2640 Kilowatt wären 900 000 Liter Heizöl zu verfeuern.   Für Neubaugebiete und Ortskerne "Holz ist der richtige Brennstoff für unsere Region", sagt Ludwig ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen