SENNFELD

Hercules verkauft, aber die Winora Group wächst weiter

Am Freitag, 31. Januar, hat der niederländische Mutterkonzern Accell die Tochter Hercules an die ZEG (Zweirad-Einkaufsgenossenschaft) verkauft. Geschäftsführerin bei Hercules war seit 2008 Susanne Puello, die weiterhin die Geschäftsführerin der Winora Group (mit den Marken Winora, Steiger, Sinus, Haibike und XLC) ist.

Der Accell-Konzern hatte 1995 die Fahrradabteilung von Hercules übernommen, eine Traditionsmarke, die allzu bieder auf dem Markt agierte. Susanne Puello sollte das Image von Hercules auffrischen, für ein neues Design sorgen und Trends beim Familien- wie beim Sportfahrrad umsetzen. Nach Sennfeld wurden die Geschäftsführung, das Marketing und Vertriebsteile (mit Außendienst 25 Stellen) verlegt. Zeitweise hatte Hercules auch einen großen Ausstellungsraum in direkter Nachbarschaft zu Winora.

Susanne Puello am Montag zum Verkauf: „Accell setzt ein klares Zeichen auf dem deutschen Markt. Schon länger liefen Bestrebungen, die einzelnen Marken trennscharf voneinander abzugrenzen. Besonders bei Winora und Hercules gab es Überschneidungen, die aufgrund der ähnlich strukturierten Produktpalette, besonders im eBike-Bereich, nicht veränderbar waren. Das starke Wachstum von Winora und der ungebrochene Expansionskurs führten zu der Entscheidung, die kleinere Fahrradmarke zu veräußern.“

Puello will im laufenden Jahr die Führungsposition der Winora Group im eBike-Bereich ausbauen. Zu diesem Konzept gehört ganz aktuell die Anmietung einer 1700 Quadratmeter großen Halle in der Rudolf-Diesel-Straße 2, wo Call Center, Service und Reparaturabteilung untergebracht werden. Der frei gewordene Platz in den Stammgebäuden wird eine neue Einheit für Forschung, Entwicklung und Design aufnehmen. Eine Aufstockung bei den Mitarbeitern ist angekündigt.

Betriebsgelände hat Hercules in Sennfeld nicht. Ob Arbeitsplätze verlagert werden, ob Winora gegebenenfalls Leute übernimmt, ist offen. Am Montag wollte sich hierzu die Winora Group „noch nicht äußern“.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Redaktion Main-Rhön
  • Forschung
  • Mutterkonzerne
  • Rudolf Diesel
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!