GEROLZHOFEN

Herr Pfarrer spielt den Bürgermeister

Der evangelische Pfarrer Reiner Apel spielt den lutherischen Bürgermeister Caspar Lesch. Foto: Jürgen Kohl

Zu den Darstellern des Gerolzhöfer Wandeltheaters „Du musst dran glauben - Luther, Echter und Gerolzhofen“ zählt auch der evangelische Pfarrer von Gerolzhofen, Reiner Apel. Er setzt damit die Tradition fort, die sein Vorgänger Jean-Pierre Barraud begründete. Pfarrer Barraud hatte mit Begeisterung bei früheren Aufführungen des Kleinen Stadttheaters mitgewirkt, beim „Welttheater“ und bei „Nathan der Weise“.

Reiner Apel ist nun Mitglied des Ensembles, das immer in der Stadtpfarrkirche auftritt und dort mehrere Szenen spielt. Apel übernimmt dabei die Rolle des Gerolzhöfer Bürgermeisters Caspar Lesch, der im Jahr 1586 dem Stadtrat vorstand, als Fürstbischof Julius Echter mit großem adeligen Gefolge in die Stadt einzog und auf sein Recht pochte, die Religion seiner Untertanen verbindlich festlegen zu dürfen.

Bei dem damaligen Strafgericht Echters in der Stadtpfarrkirche blieb Caspar Lesch aber aufrecht in seinem protestantischen Glauben und musste sich vom Würzburger Fürstbischof deswegen übel beschimpfen lassen. Letztlich wurde Lesch von Echter aus dem Fürstbistum verwiesen – und weil er vom Bischof als Rädelsführer ausgemacht worden war, musste dies in einer besonders kurzen Frist geschehen.

Schon seit Monaten arbeitet Pfarrer Reiner Apel als Mitglied des engeren Vorbereitungsteams für das Gerolzhöfer Luther-Echter-Jahr an der umfangreichen Programmgestaltung mit und bringt dabei sein Fachwissen als evangelischer Theologe ein. Auch an der theologischen Überarbeitung des Theaterstücks war er beteiligt – und der Titel „Du musst dran glauben“ war seine Idee.

Pfarrer Reiner Apel genießt die Probenarbeit beim Kleinen Stadttheater. „Ich kann jetzt mit Martin Luther auf der Bühne stehen“, schmunzelt er. Und wenn er in sein aufwendig gestaltetes Ratsherren-Kostüm aus der Renaissance steigt, sieht man ihm die Zufriedenheit an. Denn: „Ich wollte immer schon so aussehen wie der Mann auf dem 50-Mark-Schein.“

Kartenvorverkauf in Gerolzhofen bei Teutsch am Turm und bei der Touristinformation im Alten Rathaus, sowie im Internet unter www.du-musst-dran-glauben.de Gespielt wird vom 24. bis 28. Mai und vom 1. bis 5. Juni 2017.

Schlagworte

  • Gerolzhofen
  • Klaus Vogt
  • Evangelische Kirche
  • Evangelische Pfarrer
  • Fürstbischöfe
  • Martin Luther
  • Pfarrer und Pastoren
  • Schauspieler
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!