SCHWEINFURT

„Hier prallen Welten aufeinander“

Im fünfzehnten Jahr seines Bestehens hatte sich der Schweinfurter Verein „Männer contra Gewalt“ eine besondere Veranstaltung einfallen lassen: Zum Thema „Das Fremde und das Vertraute“ gab es in der gut besuchten Rathausdiele eine Filmvorführung mit anschließendem Podiumsgespräch über Wege ...
Diskutierten über Gewalt und Gleichberechtigung (von rechts.): Cengin Deniz (Erziehungs- und Familienberater), Yusuf Uca (Imam in Ingolstadt), Rita Knobel-Ulrich (Filmemacherin), Maria Albert-Wirsching (Stadtjugendamt Schweinfurt), Christian ... Foto: Foto: Elke Tober-Vogt
Im fünfzehnten Jahr seines Bestehens hatte sich der Schweinfurter Verein „Männer contra Gewalt“ eine besondere Veranstaltung einfallen lassen: Zum Thema „Das Fremde und das Vertraute“ gab es in der gut besuchten Rathausdiele eine Filmvorführung mit anschließendem Podiumsgespräch über Wege zur gewaltfreien Begegnung unterschiedlicher Kulturen.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen