SCHWEINFURT

Hilfe für Kinder von Asylbewerbern

Hilfe für Kinder von Asylbewerbern       -  (ts)   Der Rotary Club Schweinfurt-Peterstirn spendete dem Sozialdienst Katholischer Frauen Schweinfurt 2000 Euro. Die Mittel stammen aus dem Erlös des „Rotarian Rowdy River Raft Race“, des wohl größten Schlauchbootrennens Deutschlands. Den Scheck übergab Franz-Josef Weingart, Präsident des Rotary Clubs Schweinfurt-Peterstirn, an Elisabeth Maskos die Vorsitzende des Sozialdienstes katholischer Frauen. Ein Schwerpunkt der Arbeit des Frauenbundes ist die Betreuung von Kindern von Asylbewerbern, die in Schweinfurt in einer der drei Gemeinschaftsunterkünfte „Wilhelmstraße“, „Sattlerstraße“ und „Breite Wiese“ wohnen. Die Asylbewerber kommen schwerpunktmäßig aus Afghanistan, Iran und Irak. Ihre Kinder haben große Probleme sich in unseren Kulturkreis zu integrieren – vor allem auch, weil sich die Eltern zumeist in laufenden Asylverfahren befinden und nicht klar ist, ob sie überhaupt in Schweinfurt bleiben können. Neben der Unterstützung bei der Hausaufgabenbetreuung werden freizeitpädagogische Maßnahmen angeboten: Ausflüge, Kinobesuche, Konzerte. „Der Rotary Club Schweinfurt-Peterstirn sieht darin einen vorbildlichen Beitrag zur interkulturellen Kommunikation, der hervorragend zu den völkerverbindenden Zielen von Rotary Deutschland und Rotary International passt“, begründet Franz-Josef Weingart die Auswahl des Projektes.
(ts) Der Rotary Club Schweinfurt-Peterstirn spendete dem Sozialdienst Katholischer Frauen Schweinfurt 2000 Euro. Die Mittel stammen aus dem Erlös des „Rotarian Rowdy River Raft Race“, des wohl größten Schlauchbootrennens Deutschlands. Den Scheck übergab Franz-Josef Weingart, Präsident des Rotary Clubs Schweinfurt-Peterstirn, an Elisabeth Maskos die Vorsitzende des Sozialdienstes katholischer Frauen. Ein Schwerpunkt der Arbeit des Frauenbundes ist die Betreuung von Kindern von Asylbewerbern, die in Schweinfurt in einer der drei Gemeinschaftsunterkünfte „Wilhelmstraße“, „Sattlerstraße“ und „Breite Wiese“ wohnen. Die Asylbewerber kommen schwerpunktmäßig aus Afghanistan, Iran und Irak. Ihre Kinder haben große Probleme sich in unseren Kulturkreis zu integrieren – vor allem auch, weil sich die Eltern zumeist in laufenden Asylverfahren befinden und nicht klar ist, ob sie überhaupt in Schweinfurt bleiben können. Neben der Unterstützung bei der Hausaufgabenbetreuung werden freizeitpädagogische Maßnahmen angeboten: Ausflüge, Kinobesuche, Konzerte. „Der Rotary Club Schweinfurt-Peterstirn sieht darin einen vorbildlichen Beitrag zur interkulturellen Kommunikation, der hervorragend zu den völkerverbindenden Zielen von Rotary Deutschland und Rotary International passt“, begründet Franz-Josef Weingart die Auswahl des Projektes. Foto: Fuchs-Mauder
Der Rotary Club Schweinfurt-Peterstirn spendete dem Sozialdienst Katholischer Frauen Schweinfurt 2000 Euro. Die Mittel stammen aus dem Erlös des „Rotarian Rowdy River Raft Race“, des wohl größten Schlauchbootrennens Deutschlands. Den Scheck übergab Franz-Josef Weingart, Präsident des Rotary Clubs Schweinfurt-Peterstirn, an Elisabeth Maskos die Vorsitzende des Sozialdienstes katholischer Frauen. Ein Schwerpunkt der Arbeit des Frauenbundes ist die Betreuung von Kindern von Asylbewerbern, die in Schweinfurt in einer der drei Gemeinschaftsunterkünfte „Wilhelmstraße“, „Sattlerstraße“ und „Breite Wiese“ wohnen. Die Asylbewerber kommen schwerpunktmäßig aus Afghanistan, Iran und Irak. Ihre Kinder haben große Probleme sich in unseren Kulturkreis zu integrieren – vor allem auch, weil sich die Eltern zumeist in laufenden Asylverfahren befinden und nicht klar ist, ob sie überhaupt in Schweinfurt bleiben können. Neben der Unterstützung bei der Hausaufgabenbetreuung werden freizeitpädagogische Maßnahmen angeboten: Ausflüge, Kinobesuche, Konzerte. „Der Rotary Club Schweinfurt-Peterstirn sieht darin einen vorbildlichen Beitrag zur interkulturellen Kommunikation, der hervorragend zu den völkerverbindenden Zielen von Rotary Deutschland und Rotary International passt“, begründet Franz-Josef Weingart die Auswahl des Projektes.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Asylbewerber
  • Elisabeth Maskos
  • Rotarian Rowdy River Raft
  • Rotary International
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!