WETZHAUSEN

Hirse für den Schweinestall

Es schwirrt, brummt und summt im Hirsefeld von Jürgen Schmidt, der bei Wetzhausen das mineralstoffreiche Getreide für die 300 Zuchtsauen seiner Ferkelproduktion anbaut.
Rispenhirse auf den Feldern von Jürgen Schmidt bei Wetzhausen. Foto: Foto: Gerd Landgraf
Weil der Raps im heißen Sommer nicht hochkommt, suchte der Agrarbetriebswirt Jürgen Schmidt nach einer Alternative - auch zum Mais, der bei der Schweinefütterung nicht unproblematisch ist. Nach einem ersten und erfolgreichen Versuch mit Hirse im Jahr 2017 stehen heuer rund um Wetzhausen auf den Feldern von Schmidt mehrere Sorten der Hirse, die Hitze und die Trockenheit bislang gut verträgt und – angesichts des Klimawandels– ein Getreide mit Zukunft sein kann.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen