Schonungen

Holocaust-Überlebender bricht sein Schweigen

Natali Fürst ist einer der wenigen Überlebenden des KZ Buchenwald. Der 87-Jährige stellte sich den Fragen der Schonunger Realschüler. Und er gibt ihnen ein Gedicht mit.
"Der Junge auf dem Foto, das bin ich", erzählt Naftali Fürst. Das Foto wurde vier Tage nach der Befreiung von einem amerikanischen Soldaten aufgenommen und war eines der ersten Bilder, nach der Befreiung des KZ Buchenwald, das in den ... Foto: Ursula Lux
Da steht der 87-jährige Naftali Fürst vor dem Chorraum der alten Kirche und es kommen ihm die Tränen. Die Realschüler haben sich erhoben und applaudieren anhaltend. Sie würdigen damit einen Mann, der sich der Herausforderung gestellt hat,von seiner Kindheit und Jugend in vier Konzentrationslagern zu erzählen und sich ihren Fragen zu stellen. "Entschuldigen sie, dass ich hier versuche Worte zu finden, wofür es eigentlich keine Worte gibt", sagt er. Es war eine Erinnerungskultur die die Herzen erreichte und den historischen Gräuel ein menschliches Antlitz entgegenstellte.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen