WETZHAUSEN

Hundert Sänger bei den „Voices“

(til) Über eine gute Entwicklung von „Voice of Glory“ berichteten Vorstand und Chorleiterin des mittlerweile als Verein eingetragenen Gospelchores. „Der Verein ist mittlerweile von 48 auf 56 Mitglieder angewachsen“, informierte Vorsitzender Georg Schmidt. Zudem sei mit den 44 Kindern bei den „Little Voices“ und „Teen Voices“ für ausreichend Zuwachs gesorgt.

Chorleiterin Michaela Lynes warf einen Rückblick auf das vergangene Jahr. Bei zwei Hochzeiten und sechs Konzerten, drei Gottesdiensten und zwei Workshops waren die Gospelsänger aktiv. Dass Musik verbindet, zeigte sich besonders beim diesjährigen Höhepunkt, dem Sommerkonzert in der Johann-Hinrich-Wichern Schule in Oberlauringen. 98 Akteure standen dabei auf der Bühne, darunter auch die 23 Behinderten, die bei ihrem Chor „Sweet Voices“, den Michaela Lynes in Kooperation mit der Schule gebildet hat, mitwirken.

Lynes schlug die Anschaffung von Notenständern vor, nachdem viele Sänger mit den Blättern rascheln, was als störend empfunden werde. Weiterhin regte sie an, einen Auto-Anhänger für die Gesangsanlage anzuschaffen. Zudem könne man im nächsten Jahr ein ganz besonderes Projekt anpacken. „Die ,Spuren' der letzten sechs Jahre könnten wir auf einer CD festhalten.“ Dieser Vorschlag fiel bei den Mitgliedern auf positive Resonanz.

Weitere Artikel

Schlagworte

Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!