„I-Campus“ in der Ex-Kaserne

Im Südosten der Ex-Ledward-Kaserne (orange eingezeichnet) sollen im neuen „i-Campus“ internationale Studenten der FH Schweinfurt ausgebildet werden. Lila markiert sind die Gebäude, die als Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge hergerichtet werden.
„I-Campus“ in der Ex-Kaserne
Im Südosten der Ex-Ledward-Kaserne (orange eingezeichnet) sollen im neuen „i-Campus“ internationale Studenten der FH Schweinfurt ausgebildet werden. Foto: Foto/Grafik:Flickr.com/pilot–michael
Im Südosten der Ex-Ledward-Kaserne (orange eingezeichnet) sollen im neuen „i-Campus“ internationale Studenten der FH Schweinfurt ausgebildet werden. Lila markiert sind die Gebäude, die als Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge hergerichtet werden. Das FH-Hauptgebäude, der frühere Abram's Club (mit Mensa und Bibliothek) plus der „i-Campus“ sollen ab 2019 die nur rund 350 Meter kurze „Hochschulachse Schweinfurt“ bilden.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen