SÖMMERSDORF

Im Altenheim der Eichen

Der Größe von Setzlingen entwächst im Münsterholz keine der jungen Eichen. Rehverbiss zeigt sich allenthalben. Höhere Abschusszahlen oder Zäune sind die Alternativen.
Naturverjüngung im Münsterwald. Die Buche schafft es, die Eiche wird verbissen. Foto: Foto: Gerd Landgraf
Ohne Karte und Kompass gehen wir durch das Münsterholz bei Sömmersdorf. Immer gerade aus. Dichtem Jungholz weichen wir aus. Georg Rüttiger, seit Jahren engagierter Naturfreund und Mitglied in mehreren der Natur besonders verbundenen Vereinen und Verbänden, hat ein Maßband, Block und Stift mitgebracht. Gestoppt wird an jeder Eiche. Wir messen den Umfang und errechnen Durchmesser und Alter. Das Ergebnis der Stichprobe ist eindeutig: Keine einzige Eiche im Alter von zehn bis 30 Jahren hatte sich uns in den Weg gestellt. Einer von 30 Bäumen war den 30- bis 60-Jährigen zuzuordnen.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen