WERNECK

Im Golden Buch der Gemeinde verewigt

Für besondere Leistungen würdigte Bürgermeisterin Edeltraud Baumgartl (Bildmitte) beim Neujahrsempfang zahlreiche Bürger. Es gratulierten zweiter Bürgermeister Stephan Schäflein und stellvertretende Landrätin Christine Bender (rechts) sowie dritte Bürgermeisterin Roswitha Ziegler (Zweite von links).
Für besondere Leistungen würdigte Bürgermeisterin Edeltraud Baumgartl (Bildmitte) beim Neujahrsempfang zahlreiche Bürger. Es gratulierten zweiter Bürgermeister Stephan Schäflein und stellvertretende Landrätin Christine Bender (rechts) sowie dritte Bürgermeisterin Roswitha Ziegler (Zweite von links). Foto: Gerald Gerstner

Zahlreich waren die Ehrengäste und verdienten Repräsentanten der Bürgerschaft der Einladung zum Neujahrsempfang der Marktgemeinde gefolgt. Erstmals empfingen Bürgermeisterin Edeltraud Baumgartl und ihre Stellvertreter Stephan Schäflein und Roswitha Ziegler die Geladenen im Saal des katholischen Pfarrheims.

Dass so viele Vertreter aus Vereinen, Verbänden, Organisationen, Ämtern, Behörden sowie Krankenhäusern, Altenheim und Schulen gekommen waren, wertete Baumgartl als Zeichen der Verbundenheit mit „unserem Markt Werneck“.

Neben einem Rückblick auf besondere Ereignisse im Markt und einem Ausblick auf anstehende Aufgaben (siehe nebenstehenden Bericht) stellte Baumgartl zahlreiche Bürger in den Mittelpunkt, die 2014 besondere berufliche, musikalische und sportliche Leistungen erreichten. Sie wurden mit Preisen und einem Eintrag ins Goldene Buch geehrt.

Den Anfang machte Matthias Fischer aus Ettleben, der als prüfungsbester Meister der Landwirtschaft den Meisterpreis der Bayerischen Staatsregierung erhielt. Jeweils den zweiten Platz beim Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ erreichten die Egenhäuserin Katharina Weck (Trompete) und Moritz Müller (Horn) aus Werneck. Einen ersten Platz beim Landeswettbewerb erspielte sich Anna-Lena Weigand aus Vasbühl mit dem Saxophon, sie nahm auch beim Bundeswettbewerb mit sehr gutem Erfolg teil.

Hervorragende Platzierungen und Titel konnten Wernecker Sportler erreichen. Bernd Morche aus Werneck wurde Bayerischer Meister im Gewichtheben. Die Radsportlerin Eva Barthelmes aus Zeuzleben ist Bayerische Meisterin auf der Bahn Scratch U 17, und Sabina Ossyra aus Rundelshausen verteidigte auf dem Rad ihren Titel als Deutsche Meisterin auf der Bahn in der Mannschaftsverfolgung.

Immer wieder zu den Besten gehören die Korbballerinnen im Markt. 47 jungen Frauen und ihren Trainern gratulierte Baumgartl zu ihren Erfolgen. Die Spielerinnen vom TSV Werneck wurden Deutscher, Bayerischer und Landesliga-Meister in der Hallenrunde. Der SV Schraudenbach stellte in der Feldrunde der Frauen den Bayerischen Meister. Die Jugend 19 des TSV Werneck wurde Bayerischer Vize- und Landesligameister in der Feldrunde. Außerdem wurde die Frauen-Mannschaft vom TSV Werneck Bezirksliga-Meister in der Halle ebenso wie die Jugend 19 vom SV Schraudenbach. Beide Mannschaften spielen nun Landesliga.

Im ehrenamtlichen Bereich hob Baumgartl den Einsatz von Reinhold Rumpel für das Biotop in Schraudenbach hervor, wofür er im Rahmen der Spendenaktion „Alltagshelden 2014“ der ÜZ Lülsfeld gewürdigt wurde. Dank und Anerkennung vom Bayerischen Innenminister hatte Wolfgang Vay für seine 18-jährige Tätigkeit als Gemeinderat erfahren. Musikalisch umrahmt wurde der Empfang diesmal vom Blechbläser-Ensemble des Musikverein Eßleben unter Leitung von Marcel Seufert.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Werneck
  • Gerald Gerstner
  • Edeltraud Baumgartl
  • Katholizismus
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!