Werneck

Immer im Dienst ihrer Gemeinde

Ihre Zeit im Rathaus dürfte rekordverdächtig sein: Seit fast 50 Jahren arbeitet Edeltraud Baumgartl dort, seit zwei Amtsperioden leitet sie als erste Bürgermeisterin nicht nur die Verwaltung, sondern auch die Geschicke der Gemeinde Werneck, der größten Kommune im Landkreis. Am 23. Juni feierte die "echte Werneckerin" ihren 65. Geburtstag.

Sie ist bestens vernetzt in ihrer Heimatgemeinde, mit der sie zeitlebens verbunden ist und für die sie immer gearbeitet hat, zunächst als Verwaltungsangestellte, dann als stellvertretende Geschäftsleiterin, als erste bayerische Gleichstellungsbeauftragte und seit 2008 als Rathaus-Chefin. Edeltraud Baumgartl kennt die Gegebenheiten und die Menschen in allen 13 Gemeindeteilen der 10 000 Einwohner-Gemeinde, geht auf sie und ihre Anliegen zu und hat ein offenes Ohr gerade für die Schwächeren, Kinder, Senioren, Kranke und Benachteiligte.

Wernecks Bürgermeisterin Edeltraud Baumgartl wurde 65 Jahre alt. Foto: Gemeinde Werneck

Sie ist zupackend, äußerst arbeitsam und zielstrebig, wird als zäh und hartnäckig beschrieben. Aber auch als diplomatisch, fair und korrekt. Die christliche Grundhaltung Edeltraud Baumgartls, die auch 30 Jahre im Wernecker Pfarrgemeinderat mitarbeitete, ist die Basis für ihr Handeln.

Verschuldung der Gemeinde reduziert

Seit ihrem Amtsantritt vor elf Jahren hat sie es geschafft, die Verschuldung der Gemeinde zu reduzieren, trotz enormer Investitionen. In ihre Amtszeit fallen die Aufwertung von Ortskernen und Dorfplätzen: sowohl in den Gemeindeteilen Mühlhausen, Eckartshausen, Schraudenbach, Stettbach, Vasbühl oder Schnackenwerth, als auch in Werneck mit dem Balthasar-Neumann-Platz und dem Julius-Echter-Platz.

Saniert wurde die Mittelschule in Werneck samt Turnhalle, aktuell steht die Generalsanierung des Rathauses kurz vor dem Abschluss. Es wird mit einem Bürgerfest am 27. und 28. Juli eingeweiht.

Bauuarbeiten am Marktkrankenhaus

Am Gesundheitsstandort Werneck mit den Bezirkskliniken im Schloss beginnen in Kürze auch die Bauarbeiten am Marktkrankenhaus, in dem die Patientenzimmer umgestaltet, die OP-Abteilung erweitert und der Brandschutz verbessert wird. In Planung ist auch die Sanierung des gemeindeeigenen Hallenbades. Zudem trägt die Gemeinde auch das Freibad in Schraudenbach.

Sukzessive wird unter Baumgartls Federführung das Radwegenetz erweitert, werden Straßen und Wirtschaftswege gebaut, beispielsweise der Kreisverkehr am Gewerbegebiet A 70 oder die Gemeindeverbindung Schleerieth-Egenhausen. Auf der digitalen Autobahn ist der Markt Werneck durch seinen Breitbandausbau flott unterwegs.

Kindergarten saniert

Für die Kinderbetreuung wurden neue Plätze in Eßleben und Werneck gebaut, in Vasbühl wird der Kindergarten saniert und in Ettleben laufen die Planungen für einen Neubau. Für die Freiwilligen Feuerwehren in den 13 Gemeindeteilen wurden verschiedene Fahrzeuge angeschafft und die Feuerwehrhäuser erweitert.

Eine Innerortsentwicklung, in Zusammenarbeit mit der Allianz Oberes Werntal, ist der Bürgermeisterin wichtig, weshalb Werneck ein kommunales Förderprogramm und kostenlose Bauberatung bietet. Gleichzeitig werden Baugebiete bedarfsgerecht in einigen Orten erweitert. Für das Allianzprojekt des Bildstockzentrums Egenhausen hat Werneck die Trägerschaft übernommen.

Ehrenamtlich engagiert sich Edeltraud Baumgartl unter anderem seit 1996 als Kreisrätin im Kreistag Schweinfurt, als Mitglied im CSU-Kreisvorstand, stellvertretende Kreis- und Bezirksvorsitzende der Frauen-Union und als Vorsitzende des Fördervereins des Staatlichen Berufsschulzentrums Alfons Goppel.

Ihre Amtszeit als Bürgermeisterin von Werneck endet nach den Kommunalwahlen, am 15. März 2020, mit Ablauf des Monats April. Zur Ruhe setzen wird sich die 65-jährige aber sicher noch nicht.

Schlagworte

  • Werneck
  • Silvia Eidel
  • Alfons Goppel
  • Allianz Oberes Werntal
  • Bauarbeiten
  • Bauberatung
  • Brandschutz
  • Bürgermeister und Oberbürgermeister
  • Edeltraud Baumgartl
  • Ettleben
  • Feuerwehren
  • Kinder und Jugendliche
  • Kommunalwahlen
  • Sanierung und Renovierung
  • Senioren
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!