Schweinfurt

Influencer Maximilian Seitz: Ohne Social Media gäbe es meinen Job nicht

Maximilian Seitz ist Designer und Influencer. Er kennt die Netz-Spielregeln. Warum er meint, Jugendliche sollten den Umgang mit sozialen Netzwerken in der Schule lernen.
Maximilian Seitz beim Influencer-Talk des Mobile Media Day 2018 in Würzburg. Foto: Hendrik Holnäck
Wie würdest du dir deine Karriere ohne Internet vorstellen? Maximilian Seitz: Ohne Social Media und das Internet gäbe es meinen Beruf gar nicht. Ich denke, ich wäre dann schwerpunkthaft im Bereich Mode tätig und hätte ein Einzelhandelsgeschäft, in dem ich mich verrückt ausleben könnte. Außerdem würde ich mich wohl mehr durch die Presse schlagen, weil es in meiner Natur liegt, etwas in der Öffentlichkeit zu machen. Es wäre definitiv schwerer ohne das Internet. Wie anstrengend ist für dich das Leben als Influencer? Seitz:  Karl Lagerfeld hat da mal etwas Schönes gesagt: "Am Fließband stehen, das ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen