SCHWEINFURT

Intensität und Distanz: Eine Legende am Klavier

Grigory Sokolov wurde für sein Konzert im Theater der Stadt Schweinfurt gefeiert. So sehr, dass sich der Meister zu sechs Zugaben hinreißen ließ.
Grigory Sokolov Foto: Foto: AMC Verona
Wer das ausverkaufte Theater bereits nach drei, vier oder fünf Zugaben von Grigory Sokolov verlassen hatte, hat etwas verpasst. Den wunderbaren Zauber von Claude Debussys Prélude „Des pas sur la neige“ (Schritte im Schnee) nämlich, den betörenden Schlusspunkt unter einen umjubelten Auftritt des Pianisten in Schweinfurt.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen