Gochsheim

Jagdschutzverein: Ehrungsreigen und neue Mitglieder

Beim Ehrenabend des Jagdschutzvereins Schweinfurt konnte der Vorsitzende Raimund  Abele wieder Ehrengäste begrüßen, heißt es in einer Pressemitteilung. So haben auch Staatssekretär Gerhard Eck, der eine flammende Rede für die Jagdanliegen hielt, Paul Knoblach (MdL), der Stellvertreter des Landrats, Peter Seifert, und die Bürgermeisterin der Gemeinde Gochsheim, Helga Fleischer, sehr gerne an der Veranstaltung teilgenommen. Unter den Mitgliedern, die für langjährige Mitgliedschaft geehrt wurden, sind zwei Jäger, Engelbert Bonengel und Heribert Johanni, die für 60 Jahre Treue ausgezeichnet wurden. Drei Jäger, Ernst Schönfeld, Wolfgang Stahl und Udo Wettering, bekamen die Ehrenurkunde für 50 Jahre Mitgliedschaft. Zehn Jäger, Harald Bärmann, Josef Brummer, Werner Dietz, Alfons Endres, Reinhold Keller, Werner Reich, Günter Reitmeier, Hermann Schneider, Wolfgang Senft und Peter Zeißner, sind seit 40 Jahren dem Jagdschutzverein verbunden. Sieben Jäger, Heinrich Becker, Werner Denninger, Dieter Göbel, Thomas Hübner, Norbert Mai, Peter Ort und Ernst Schulz, sind seit 25 Jahren beim Jagdschutzverein. Ferner begrüßten die Jäger 18 Neumitglieder in ihren Reihen. Alle Neuen erhielten ein Begrüßungspaket, das als Erstausstattung für das jagdliche Handwerk gut zu gebrauchen ist. Bei einer leckeren fränkischen Brotzeit und passenden Getränken wurde ein gelungener Abend gefeiert.

Schlagworte

  • Gochsheim
  • Bürgermeister und Oberbürgermeister
  • Ehrengäste
  • Gerhard Eck
  • Heinrich
  • Heinrich Becker
  • Helga Fleischer
  • Hermann Schneider
  • Landräte
  • Landtagsabgeordnete
  • Mitglieder
  • Paul Knoblach
  • Peter Seifert
  • Staatssekretäre
  • Veranstaltungen
  • Vorsitzende von Organisationen und Einrichtungen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!