BERGRHEINFELD

Jeder Landwirt sollte immer einen Spaten dabei haben

Öko-Modellregion Oberes Werntal: Immer mehr Landwirte arbeiten ökologisch. Doch wer nicht auf den Humusanteil in seinen Böden achtet, kann seine Ackerflächen ruinieren.
Landwirtschaft
Die Balance zwischen Düngung, Fruchtfolge und anvisiertem Ertrag muss stimmen, wenn die Bodenfruchtbarkeit langfristig erhalten werden soll. Foto: Foto: Tobias Hase/dpa
„Der Erhalt der Bodenfruchtbarkeit ist in Zeiten des Klimawandels ein bedeutendes Thema.“ Anton Gößmann, Bürgermeister von Wasserlosen und in der Steuerungsgruppe der Öko-Modellregion Oberes Werntal für das Handlungsfeld Landnutzung zuständig, umriss in seiner Begrüßung das zentrale Thema des Abends. „Wie gelingt der Erhalt der Bodenfruchtbarkeit im Öko-Landbau über Jahrzehnte?“ Unter diesem Motto stand der Abend im „Weißen Roß“ in Bergrheinfeld, zu dem die Öko-Modellregion Oberes Werntal in Zusammenarbeit mit Bauernverband, Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen